Facebook Local Awareness Ads


Bei Facebook ist seit ein paar Monaten ein neues Anzeigenformat in Deutschland verfügbar, welches den Fokus auf lokale Werbung legt. Die so genannten Local Awareness Ads zielen darauf, Personen in der Nähe eines Unternehmens anzusprechen.

Eine solche lokale Kampagne lässt sich unkompliziert über den Werbeanzeigenmanager oder den Power Editor erstellen. Neben der geografischen Ausrichtung kann die Zielgruppe weiterhin durch eine Alterseingrenzung und das Geschlecht näher definiert werden. Die geografische Eingrenzung reicht derzeit von 1km bis hin zu 70km. In diesem Anzeigenformat besteht ebenfalls die Möglichkeit, eine Laufzeit festzulegen, falls es sich um eine zeitlich begrenzte Aktion eines Ladengeschäfts handeln sollte.

Folgende Richtlinien gelten für dieses Anzeigenformat:

  • Bildgröße: 1.200 x 628 Pixel
  • Text: 90 Zeichen
  • Beschreibung in den Neuigkeiten: 30 Zeichen
  • ein Bild darf nicht mehr als 20 % Text enthalten
  • Auslieferung: Newsfeed Desktop und mobil

Neben den beschriebenen Einstellungen ist es möglich, in der Anzeige eine Call-to-Action Schaltfläche einzubinden, die den Nutzer zu einer Handlung bewegen soll.
Dabei stehen folgende fünf Optionen zur Auswahl:

  • “Gefällt-mir” Angabe für die Facebook-Seite
  • “Jetzt anrufen”, “Route planen”
  • “Nachricht senden”
  • “Mehr dazu”

Für die Anrufoption kann bei der Anzeigenerstellung eine Telefonnummer hinterlegt werden, die der Nutzer beim Klick auf einem Smartphone direkt anwählt. Um die Funktion „Route planen“ nutzen zu können, muss die Adressinformation auf der Facebook-Seite hinterlegt sein. Wird die Schaltfläche „Nachricht senden“ gewählt, kann der Nutzer direkt eine Nachricht an die Facebook-Seite des Unternehmens senden.

Aufgrund der spezifisch definierbaren Zielregion eignen sich diese Ads besonders, um lokale Unternehmen oder Ladengeschäfte über Facebook zu bewerben. Hierbei ist es möglich, die Unternehmens- bzw. Geschäftsadresse zu hinterlegen und einen Umkreis zu definieren, in dem die Anzeigen ausgeliefert werden sollen. Facebook spielt die Anzeigen dann an alle Nutzer aus, die sich tatsächlich in diesem Zielgebiet aufhalten. Die Anzeigenauslieferung ist in diesem Format nicht mehr an eine Adressangabe des Nutzers in seinem Profil gebunden. Aufgrund dieser Targeting-Neuerung ist das Anzeigenformat auch für touristische Gegenden durchaus spannend. Zudem besteht die Möglichkeit, die Nutzer mit Hilfe einer Routenplanung direkt zum Unternehmensstandort zu leiten bzw. einen Telefonanruf zu starten. Was bei diesem Anzeigenformat bisher fehlt, aber eine sinnvolle Ergänzung wäre, ist die Anzeigenplanung, so dass man die Anzeigenschaltung speziell nach Tageszeiten ausrichten kann. Lokale Geschäfte könnten damit die Anzeigenschaltung genau auf ihre Öffnungszeiten abstimmen und das Anzeigenbudget somit noch zielgerichteter einrichten. Aber vielleicht wird diese Funktion in Zukunft noch ergänzt.

Die Local Awareness Ads sind ein interessantes Anzeigenformat für lokale Geschäfte, die durch die steigende Nutzung von Mobilgeräten noch an Bedeutung gewinnen wird. Bei Fragen zur Einrichtung und Betreuung helfen wir Ihnen gerne weiter.

Update 2017:
Die Zielsetzung „local awareness“ wurde von Facebook Anfang 2017 eingestellt und in die Zielsetzung „reach“ übergeführt.

Quelle:
https://www.facebook.com/business/ads-guide/
https://www.facebook.com/business/learn/facebook-create-ad-reach-ads?ref=fbb_local