Google AdWords Expanded Ads


Nachdem vor einiger Zeit die AdWords Anzeigen auf der rechten Google Seite verschwunden sind, hat das Unternehmen nun begonnen, den Werbetreibenden ein neues Anzeigenformat anzubieten. Sie werden als Expanded Text Ads (ETA) bezeichnet, laufen im Beta-Modus und sind somit noch nicht für alle Kunden verfügbar.

Expanded Text Ads weisen u.a. folgende Änderungen gegenüber herkömmlichen Text Ads auf:

  • fast 50% größer
  • Anzeigendetailtext umfasst bis zu 80 Zeichen
  • die Anzeige-URL wird automatisch aus der Ziel-URL generiert
  • die Anzeige-URL kann durch zwei Pfadfelder mit eigenen Einträgen ergänzt werden

Das bedeutet insgesamt 45 zusätzliche Zeichen und damit deutlich mehr Möglichkeiten, die Anzeigen kreativer zu gestalten bzw. sich von der Konkurrenz wirksamer abzuheben. Gleichzeitig steigt aber auch der Anspruch, den neuen Raum wirklich sinnvoll zu füllen.

In den kommenden Monaten erfolgt der Rollout flächendeckend. Laut Google soll es ab November wahrscheinlich nicht mehr möglich sein, Anzeigen im alten Format hochzuladen. Bis Ende des Jahres gilt es dann, alle Anzeigen auf das neue Format umzustellen.

Die neuen Anzeigen werden den Nutzern stärker ins Auge fallen und sich vermutlich auch auf die Klickraten bzw. in der Folge auch auf die Klickpreise in den AdWords Kampagnen auswirken. Hier gibt es jedoch noch keine verlässlichen Statistiken. Tests müssen zeigen, wie sich das neue Anzeigenformat in der Praxis bewährt.

Autorin: Susen Bonkowski
Datum der Veröffentlichung: 29.06.2016

Quellenangaben:
Searchengineland
Contentmanager