Interview: 5 Fragen an Martin
#Challenges


In diesem Interview stellen wir Online Marketing Manager Martin fünf Fragen zur Bedeutung von Trends für seine Arbeit bei der Finnwaa GmbH.

1. Hallo Martin, wie bist du zu Finnwaa gekommen?

Ich bin wohl ein klassischer Quereinsteiger. Ich habe einen Bachelor in Altertumswissenschaften und Altorientalistik und einen Master in Klassischer Archäologie. Nach dem Studium arbeitete ich zuerst in einem Call-Center. Ich wollte mich aber beruflich umorientieren und habe geschaut, wer mir eine Chance bietet, obwohl ich nicht vom Fach bin. Bei Finnwaa war das der Fall.

2. Wie war dein Einstieg?

Als ich damals angefangen habe, war das Team noch recht klein und sehr familiär. Die Prozesse waren damals schon sehr durchdacht und so festgelegt, dass sie mir eine gute Orientierungshilfe boten. Auch gute Führungskräfte, ein stets transparentes Vorgehen und eine top technische Ausstattung haben mir den Einstieg erleichtert. Für die Mitarbeiter wird bei Finnwaa sehr vieles möglich gemacht.

Martin

3. Wie hat sich dein Aufgabenfeld entwickelt?

Anfangs hieß es lernen, lernen, lernen und kleinere Projekte betreuen. Dann kamen Weiterentwicklungen hinzu und die Aufgabenbereiche wurden größer. Jetzt betreue ich u. a. die wichtigsten Projekte mit. Mein größter Erfolg war dabei, dass wir bei einem Vergleichsprojekt mit einer anderen Agentur einen Großkunden gewinnen konnten, den wir nun schon mehrere Jahre lang betreuen. Außerdem bin ich inzwischen auch an der Ausbildung von Trainees beteiligt.

4. Welche Herausforderungen hast du in deiner Arbeit zu meistern?

In unserer Branche ist es extrem wichtig, sich über Trends und Weiterentwicklungen zu informieren, um stets auf dem neuesten Stand zu sein. Ich frage mich immer: “Was plant Google als nächstes?” Außerdem geht es in Projekten mit unseren Kunden sehr oft darum, innerhalb von sehr kurzer Zeit eine Lösung zu finden oder knifflige Excel-Probleme zu lösen. Das macht mir sehr viel Spaß.

5. Welche Themen und Trends beschäftigen dich im Moment?

Die aktuelle Problematik rund um Third-Party-Cookies und die geplanten Umstellungen des Trackings in einzelnen Browsern. Im Team tauschen wir uns regelmäßig über wichtige Themen in unserem Fachbereich aus, schulen uns gegenseitig und nehmen an Weiterbildungen teil. Das macht den Reiz dieses Jobs aus: Es ist eine sehr abwechslungsreiche Tätigkeit, in der man nie auslernt.

Alle Interviews auf einen Blick!

Erfahren Sie mehr

Traineeausbilder Gerhard