SEA 2021 – Die wichtigsten Trends und was sie bringen


Durch Lockdown und Kontaktbeschränkung haben sich Kommunikation und Konsum im vergangenen Jahr in einem vorher nie dagewesenen Maße auf Online-Kanälen abgespielt. Diese Entwicklung wirft die Frage auf, wie Marketingstrategien künftig ausgerichtet sein sollten, damit Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben. Aktuelle Trends im Search Engine Advertising unterstützen Unternehmen darin, ihre Zielgruppe zu fokussieren und ihre Sichtbarkeit zu erhöhen. Automation, Mobile, Visuals und Video – das sind die Schlagwörter des Jahres. Wir verraten Ihnen, was es damit auf sich hat und wie Sie mit Ihren Werbemaßnahmen am Puls der Zeit bleiben.

Gezielte Kampagnensteuerung durch „Insights“

Google Ads entwickelt immer neue Möglichkeiten, damit Werbetreibende ihre Kampagnen zielgerichteter aussteuern können. Mithilfe eines intelligenten Algorithmus‘, der auf maschinellem Lernen basiert, wird das Suchverhalten der Nutzer analysiert und gezielt gesteuert. Dies kommt auch auf der neuen Registerkarte „Insights“ im Ads Account zum Einsatz. Sie ermöglicht es Ihnen, Tendenzen und Veränderungen in Suchanfragen zu erkennen und Einblicke in das Verhalten der Zielgruppe zu gewinnen. Außerdem können Sie auf der Seite automatisierte Empfehlungen für Kampagnen einsehen und direkt implementieren. So gelingt es Ihnen, Ihre Werbung zügig auf die Prognosen auszurichten und den Erfolg Ihrer Kampagnen zu erhöhen.

Bildquelle: eigene Darstellung

Ziele kombinieren mit Performance Max Campaigns

In diesem Jahr kommt ein neuer Kampagnentyp als Beta-Version auf den Markt: die Performance Max Campaign. Es handelt sich um eine Weiterentwicklung der smarten Kampagnen, die bestehende Suchkampagnen ergänzen soll. Performance Max Campaigns bieten eine verfeinerte Zielauswahl und die Möglichkeit, Absatz- und Lead-Ziele zu kombinieren. Mit ihnen lassen sich Kampagnen leichter steuern und auf verschiedenen Kanälen gleichzeitig schalten: im Display-Netzwerk, auf YouTube, bei Google Mail, auf Google Discover usw. Auch im Reporting warten sie mit einem Plus auf, indem sie zeigen, welche Zielgruppen oder Asset-Kombinationen die besten Ergebnisse erzielt haben. Mit diesem Kampagnentyp können Sie Ihre Kampagnen gezielter ausrichten und Ihre Conversion-Rate erhöhen.

Bildquelle: https://blog.google

Targeting mit Social-Strategien

Bislang stand bei Google das Keyword-Targeting im Vordergrund. Zukünftig wird sich die Suchmaschine Strategien zu eigenen machen, die bisher dem Social-Media-Bereich vorbehalten waren: das Targeting bestimmter Zielgruppen. Mithilfe hochentwickelter Techniken des maschinellen Lernens findet Google dann heraus, wie Sie Ihre Zielgruppe erreichen. Der Trend schlägt sich auch in verschiedenen Google-Erweiterungen nieder, wie in „Zielgruppenideen“ oder „benutzerdefinierten Zielgruppen“ und „kombinierten Zielgruppen“ (seit September 2020). Damit wählt Google automatisch die für Sie relevanten Nutzer aus und präsentiert ihnen Ihre Kampagne. Ergänzen Sie Ihre Keyword-Strategie und nutzen Sie die umfangreichen Kategorisierungen, um Streuverluste zu minimieren und die Effizienz Ihrer Kampagne zu steigern.

Bildquelle: eigene Darstellung

Bildquelle: eigene Darstellung

Bildquelle: eigene Darstellung

Boom im Mobile Advertising

Aufgrund der Pandemie haben sich auf einen Schlag fast alle Lebensbereiche in die mobile Welt verlagert. Die Postbank Digitalstudie 2020 hatte schon für das zweite Quartal gezeigt, dass die mobile Internetnutzung – insbesondere über das Smartphone – rasant gestiegen ist. Dieser Trend hat bereits eine zunehmende Platzierung von mobilen Anzeigen nach sich gezogen.

In Apps, mobilen Websites, Suchmaschinen oder Videoportalen wetteifern Werbetreibende um die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe. Nehmen Sie dies zum Anlass, sich noch stärker mit der Qualität Ihres Mobile Advertisings auseinanderzusetzen.

Visualisierung für attraktive Textanzeigen

Aufmerksamkeitsstarke Bilder stechen aus der Masse heraus und verbessern die Performance von Werbeanzeigen. Um Ihre Textanzeige durch optisch relevante Informationen zu unterstützen, hat Google kürzlich eine Beta für dynamische Bilderweiterungen gestartet. Wenn diese automatische Erweiterung für Anzeigenimpressionen aktiviert ist, kann Google Ihrer Textanzeige ein relevantes Bild der Landingpage Ihrer Anzeige hinzufügen. Ob das tatsächlich geschieht, können Sie allerdings nicht beeinflussen, denn der Google-Algorithmus entscheidet, ob das Bild mit ausgeliefert wird. Setzen Sie die Erweiterung ein, um die Wirkung Ihrer Anzeigen zu verstärken und die Klickrate zu erhöhen.

Bildquelle: eigene Darstellung

Videokanäle als Shoppingplattform

Laut aktuellen Zahlen ist die Nutzung von YouTube im vergangenen Jahr um 15 Prozent gestiegen. Und auch das Videoportal TikTok kann mit rasant steigenden Nutzerzahlen aufwarten. Es ist deshalb kein Geheimnis, dass diese Kanäle auch für das Online-Marketing enormes Potenzial bergen. Noch ist eine Anzeigenschaltung auf TikTok in Deutschland nicht möglich. Sie sollten den Kanal allerdings im Blick behalten. Wenn das Bewegtbild auch ein zentraler Baustein Ihrer Kampagnenstrategie ist – etwa in Form von YouTube Ads –, wird es Sie freuen, dass Google plant, YouTube zur Einkaufsplattform zu machen, auf der Nutzer Produkte markieren und direkt kaufen können.

Lokales SEA gefragt

Suchanfragen mit einer lokalen Absicht nehmen einen hohen Anteil ein. Das gilt nicht erst angesichts der wiederholten Lockdowns in den vergangenen Monaten. Die aktuellen Einschränkungen werden jedoch dazu führen, dass auch kleine Händler darüber nachdenken, online Werbung zu schalten. Google hat bereits auf die gestiegene Bedeutung lokaler Online-Kampagnen reagiert und angekündigt, für mehrere europäische Länder lokale Updates verfügbar zu machen. Dazu zählen Local Service Ads. Damit können Sie Ihre Werbung auf ein bestimmtes Gebiet ausrichten und sie den richtigen Personen anzeigen (1).

Neben Anzeigen für lokale Dienstleistungen intensiviert Google auch Tests für Anzeigen direkt in Google Maps, wie über die mobile App von Google, direkt in den lokalen Ergebnissen und zuletzt sogar in den automatisch generierten Vorschlägen der Search-Bar (2).

Außerdem sind bei Local Inventory Ads im Bereich Google Shopping zusätzliche Tags hinzugekommen, wie z. B. “Heute abholen” oder “Im Geschäft” (3). Auch hier zeichnen sich weitere Trends für 2021 ab. Eine Reihe von Neuerungen also, die lokales SEA auch für Ihre Produkte und Dienstleistungen interessant machen.

(1) Anzeigen für Lokale Dienstleistungen (Local Services Ads)

Bildquelle: https://ads.google.com

(2) Suchergebnisse für Suche nach Reinigungsdienstleistungen in der mobilen App von Google Maps

Bildquelle: eigene Darstellung

(3) Neue Tags in Anzeigen mit lokalem Inventar

Bildquelle: https://support.google.com

Fazit

Automatisierung wird 2021 ein zentrales Thema sein. Die neuen Möglichkeiten bringen für Sie eine enorme Zeitersparnis mit sich. Nutzen Sie die so gewonnene Zeit, um sich stärker darauf zu konzentrieren, Ihre Chancen rechtzeitig zu identifizieren. Stellen Sie passende Inhalte für Ihre Kampagnen bereit und bieten Sie Ihrer Zielgruppe relevante, nützliche und vor allem persönliche Werbeanzeigen. Als SEA-Spezialisten beraten wir Sie gern, wie Sie das Potenzial Ihrer Advertising Kampagnen voll ausschöpfen.

Autor: Sylvia Böning

Datum: 28.01.2021

Wissenswertes über Search Engine Advertising

Erfahren Sie mehr über Search Engine Advertising

Quellen

Google Ads und Commerce Blog „Google Ads: Get your business ready for what comes next“, https://blog.google/products/ads-commerce/advertising-week-announcements/, aufgerufen am 19.01.2021

Pressemeldung „Postbank Digitalstudie 2020“, https://www.presseportal.de/pm/6586/4591399, aufgerufen am 13.01.2021

Blogbeitrag „How COVID-19 has changed consumer behavior on mobile forever“, https://www.appannie.com/en/insights/market-data/covid19-consumer-behavior-mobile/, aufgerufen am 13.01.2021

Pressemeldung „YouTube erreicht monatlich 47 Millionen Erwachsene in Deutschland“, https://www.internetworld.de/marketing-praxis/youtube/youtube-erreicht-monatlich-47-millionen-erwachsene-in-deutschland-2574273.html#gref, aufgerufen am 13.01.2021

Unternehmensnews „Danke für 100 Millionen Nutzer*innen in Europa“, https://newsroom.tiktok.com/de-de/danke-fuer-100-millionen-nutzer-in-europa, aufgerufen am 13.01.2021

Blogbeitrag „Google möchte YouTube zur Shopping-Plattform machen“, https://onlinemarketing.de/e-commerce/google-youtube-shopping-plattform, aufgerufen am 13.01.2021

Blogbeitrag „SEA Trends 2021“, https://www.mvhmedia.nl/blog/sea/sea-trends-2021/, aufgerufen am 13.01.2021

Blogbeitrag „Google Tests Ads in Google Maps Autocomplete Predictions“, https://www.seroundtable.com/ads-google-maps-autocomplete-30275.html, aufgerufen am 28.01.2021