Neue Zielgruppen erreichen durch Shops auf Facebook und Instagram


Meta ermöglicht es Unternehmen weltweit, einen eigenen Shop direkt auf Facebook und Instagram einzurichten, ihre Produkte in entsprechenden Beiträgen mit ihrem Produktkatalog auf der Plattform zu verlinken und potenzielle Käufer von dort direkt zu ihrer Website weiterzuleiten. In den Shops können Nutzer relevante Angebote entdecken, markieren, kommentieren, für später speichern oder mit Freunden teilen. Welches Potenzial die Shops auf Facebook und Instagram bergen und wie Werbetreibende mit gezielten Advertising-Kampagnen ihre Verkäufe steigern können, erfahren Sie in diesem Fachbeitrag.

Produkte verkaufen auf Facebook und Instagram

Die Shopping-Funktionen von Facebook und Instagram bieten Ihnen die Möglichkeit, Produkte direkt auf der Plattform zu präsentieren und Nutzern zum Kauf anzubieten. Über Ihre Facebook-Unternehmensseite, Ihr Instagram-Profil sowie über Ihre Shopping-Beiträge auf beiden Plattformen gelangen interessierte Nutzer direkt in Ihren jeweiligen Shop. Dort können sie das Angebot durchstöbern. Der Kauf erfolgt auf Ihrer Website.

Sobald der Check-out (Kaufabschluss) direkt auf Facebook und Instagram auch außerhalb der USA möglich ist, sind die Shops unter anderem ideal für Anbieter, die keinen eigenen Onlineshop besitzen – und das ganz unabhängig von der Unternehmensgröße, der Branche oder dem Werbebudget. Unternehmen erreichen ihre Zielgruppe dort, wo sie sich täglich aufhält.

Die Nutzung der Shop-Funktionen von Facebook und Instagram eignen sich nur für Unternehmen, die Produkte anbieten, nicht für Dienstleister.

Damit Sie im Commerce Manager (Produktkatalog) einen Facebook Shop einrichten können, muss im Business Manager eine Facebook-Unternehmensseite und ein Produktkatalog vorhanden sein. Um Instagram Shopping zu nutzen, benötigen Sie ein Instagram Business-Konto: Dazu wandeln Sie einfach Ihren Instagram-Account in ein Unternehmensprofil um.

Lukrative Shopping-Features

Mit einem Shop auf Facebook und Instagram bieten Sie Nutzern ein interaktives Einkaufserlebnis und erleichtern es ihnen, Produkte direkt auf Social Media zu entdecken und zu erwerben.

Dabei profitieren Sie von den folgenden Funktionen:

1. Präzises Targeting potenzieller Käufer
Soziale Netzwerke sammeln eine Vielzahl von Daten zu den Interessen und Aktionen der Nutzer. Auf dieser Grundlage prognostizieren maschinelle Lernsysteme, welche Inhalte für eine Person gerade relevant sein könnten, und sorgen dafür, dass ihr entsprechende Bilder und Videos präsentiert werden. Als Werbetreibender haben Sie so die Möglichkeit, die Nachfrage nach Ihren Produkten zu wecken.

2. Natives Einkaufserlebnis für alle Stufen der Customer Journey
Ein Shop bei Facebook und Instagram bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, die gesamte Customer Journey potenzieller Kunden auf einer einzigen Plattform zu begleiten. Die Posts und Werbeanzeigen fügen sich nativ in die organischen Inhalte ein, sodass Nutzer sukzessive Vertrauen in Ihre Unternehmensmarke gewinnen.

3. Shopping Tags zum Markieren Ihrer Produkte
Sobald Sie einen Facebook oder Instagram Shop eingerichtet haben, können Sie alle in Ihren Bildern, Videos und Reels abgebildeten Produkte markieren. Die hierfür verwendeten ‚Tags‘ – bei Facebook ein Etikett, bei Instagram eine Einkaufstasche – zeigen Namen und Preis des jeweiligen Artikels an, wenn Nutzer mit der Maus darüberfahren. Ein Klick führt direkt in Ihren Shop.

4. Collections zum Sortieren Ihrer Shop-Inhalte
Ihren Facebook oder Instagram Shop können Sie nach Ihrem eigenen Corporate Design personalisieren. Im Commerce Manager fassen Sie Ihre Produkte thematisch zu Kategorien zusammen und legen sogenannte Collections an. Innerhalb dieser Collections werden Produktdetailseiten mit näheren Informationen und weiteren Fotos zu jedem Produkt erstellt. Von der Produktdetailseite können Nutzer in Ihren Webshop gelangen und den gewünschten Artikel kaufen.

       

Instagram Shopping Tags | Instagram Collections (eigene Darstellung)

5. Live-Shopping für den Verkauf in Echtzeit
Sobald der Check-out direkt auf Facebook oder Instagram für den deutschen Markt zur Verfügung steht, können Sie das Feature Live-Shopping nutzen und Produkte aus Ihrem Katalog mit Bild, Namen und Preis im unteren Teil eines Livestream-Videos präsentieren. Nutzer können hierüber nähere Informationen zum Produkt erhalten und es speichern oder kaufen, ohne den Livestream zu verlassen.

6. Wertvolle Einblicke in das Kaufverhalten Ihrer Zielgruppe
Im Menüpunkt Insights im Commerce Manager können Sie Einblick in die Performance Ihres Facebook und Instagram Shops gewinnen. Dort finden Sie Berichte zu Traffic und Verkaufszahlen sowie Conversion-Kennzahlen zu bestimmten Produkten oder Content-Formaten (Reels, Videos, Live-Shopping etc.).

7. Unkomplizierte Kommunikation mit Kunden
Im Facebook Messenger und in Instagram Direct ist direkt ersichtlich, zu welchen Produkten Sie Kundenanfragen erhalten haben. Das erleichtert es Ihnen, mit Kaufinteressenten und Kunden in Kontakt zu treten.

8. Anzeigenschaltung für maximale Reichweite
Um das volle Potenzial Ihres Facebook oder Instagram Shops auszuschöpfen, können Sie Werbeanzeigen schalten. Dabei haben Sie die Möglichkeit, Shopping Custom Audiences für das Retargeting sowie Lookalike Audiences für die Neukundengewinnung zu erstellen. Hierfür stehen verschiedene Werbeformate zur Verfügung.

Spannende Werbemöglichkeiten für Ihren Shop

Um auf Ihren Facebook oder Instagram Shop aufmerksam zu machen, können Sie verschiedene Werbemöglichkeiten nutzen. Die einfachste Option, Anzeigen bei Facebook und Instagram zu schalten, ist das Hervorheben bereits geteilter Shopping-Beiträge – also solcher Posts, in denen Tags hinterlegt sind (Shoppable Content). Klicken Sie dazu einfach in dem Post, den Sie als Werbeanzeige verwenden möchten, auf „Beitrag bewerben“.

Mehr Einstellungsmöglichkeiten eröffnen sich Ihnen allerdings bei der Werbeschaltung über den Facebook Werbeanzeigenmanager. Bei Instagram können Sie zudem Anzeigen über den Instagram Shop-Tab sowie aus Ihrem Shop heraus schalten.

Werbeschaltung über den Werbeanzeigenmanager

Im Facebook Werbeanzeigenmanager wählen Sie als Marketingziel Conversions aus. Danach legen Sie wie gewohnt ein Budget fest, bestimmen eine Platzierung (Facebook bzw. Instagram Feed oder Instagram Stories) sowie einen Zeitplan für die Ausspielung Ihrer Anzeigen und erstellen eine Zielgruppe.

Nutzer mit hoher Kaufabsicht, etwa solche, die bereits mit Posts Ihres Unternehmens interagiert oder Ihren Shop durchstöbert haben, können Sie über Shopping Custom Audiences in beiden Netzwerken erneut ansprechen. Daneben gibt es die Möglichkeit, Shopping Lookalike Audiences zu erstellen und so Personen zu erreichen, die über ähnliche Interessen verfügen wie Ihre bestehenden Kunden.

Die Anzeigen lassen sich auf verschiedene Art erstellen:

1. bestehende Shopping-Beiträge bewerben
Da die Ads mit den ursprünglichen Posts identisch sind, werden sie von den Nutzern kaum als Werbung wahrgenommen. Auf diese Weise können Sie mit demselben Inhalt ein größeres Publikum erreichen, denn während Ihr Post nur Ihren Followern präsentiert wird, erfolgt die Ausspielung Ihrer Anzeige an die von Ihnen ausgewählte Zielgruppe. Die integrierten Shopping-Tags leiten Interessenten auf die Produktdetailseite in Ihrem Facebook oder Instagram Shop.

2. eigene Anzeigen gestalten
Neben dem Bewerben organischer Posts haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Facebook Werbeformate und Instagram Werbeformate einzusetzen. Hier bieten sich vor allem Carousel Ads und Collection Ads an, da sie auf einem Datenfeed aus Ihrem Produktkatalog beruhen. Sie können allerdings auch Einzelbilder oder -videos für eine Photo Ad oder eine Video Ad verwenden. Über die im Anzeigenbild hinterlegte Ziel-URL oder einen entsprechenden Call-to-Action-Button gelangen Nutzer zur entsprechenden Produktdetailseite in Ihrem Facebook oder Instagram Shop.

Wenn „Katalogverkäufe“ Ihr Werbeziel sind, können Sie die genannten Werbeformate als Dynamic Ads schalten. Diese ermöglichen es Ihnen, Personen erneut anzusprechen, die ein Produkt angesehen, in den Einkaufswagen gelegt oder kürzlich gekauft haben. Facebook personalisiert die Anzeigen automatisch anhand der Nutzeraktivitäten. Zudem lassen sich diese Dynamic Product Ads auch für die Neukundenansprache einsetzen.

Das entsprechende Anzeigen-Template zieht Produktinformationen wie Name, Bild, Preis, Verfügbarkeit automatisch aus Ihrem Katalog. Sie können auch bestimmte Bilder oder Videos als erste Karte bei Carousels festlegen. Die restlichen Kärtchen werden aus dem Feed gespeist. Zudem stehen unterschiedliche Gestaltungsoptionen wie Rahmen oder Overlays zur Verfügung.

Dynamic Product Ads bieten Ihnen eine vielversprechende Möglichkeit, zum richtigen Zeitpunkt Interesse zu wecken und potenzielle Kunden in Ihren Facebook oder Instagram Shop zu führen. Voraussetzung für den Einsatz dynamischer Anzeigen ist die Integration des Facebook Pixels. Durch das iOS14-Update ist es allerdings nicht mehr möglich, immer alle Events zu messen.

Werbeschaltung aus dem eigenen Instagram Shop heraus

Bei Instagram können Sie auch aus Ihrem Shop heraus Anzeigen für ein einzelnes Produkt schalten, wenn Sie mindestens den Instagram Feed als weitere Platzierung festgelegt haben. Die ausgewählten Produktbilder oder -videos erhalten dann den Schriftzug „Sponsored“, um sie als Werbeanzeige zu kennzeichnen.

Werbeschaltung im Instagram Shop-Tab

Eine weitere Werbemöglichkeit sind Anzeigen für den Instagram Shop-Tab, die in Form von Kacheln auf der Startseite erscheinen. Auch diese Ads sind mit der Produktdetailseite des beworbenen Artikels verknüpft und leiten Interessenten zu Ihrem Onlineshop. Über Advertising im Instagram Shop-Tab können Sie Personen mit einer hohen Kaufabsicht erreichen.

Mehr zu den Werbemöglichkeiten für Ihren Instagram Shop erfahren Sie in unserem ausführlichen OMT-Gastartikel „Mit Instagram Shopping ein Discovery-Erlebnis für potenzielle Kunden schaffen“.

Unser Fazit

Meta baut die in Facebook und Instagram integrierten Shopping-Funktionen immer stärker aus. Sie bieten Unternehmen vielfältige Möglichkeiten, Ihre Produkte zu verkaufen. Über Produktmarkierungen in nativen Posts und Ads können Sie potenzielle Kunden in Ihren Facebook bzw. Instagram Shop leiten und sie zu einem virtuellen Einkaufsbummel animieren. Der Kaufabschluss auf Ihrer Website ist dann nur noch einen Klick entfernt. Bald wird er direkt im Facebook oder Instagram Shop möglich sein, sodass die Customer Journey vom Entdecken bis zum Kauf auf derselben Plattform verläuft. Als zertifizierte Spezialagentur für Search & Social Media Advertising entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen hochwertige Facebook-Ads- und Instagram-Ads-Kampagnen.

Autoren: Sylvia Böning, Caroline Beer

Veröffentlichung: 29.06.2022

Weitere spannende Fachbeiträge

Alle Vorteile von Facebook Ads entdecken

Erfahren Sie mehr

Grafik Facebook Ads
Pinterest Werbeformate – ein Überblick

Pinterest Werbeformate – ein Überblick

Pinterest hat sich für viele Unternehmen zu einer interessanten Werbeplattform entwickelt. Neben Promoted Pins vom Format Photo, Video oder Carousel stehen zunehmend auch Anzeigen für den E-Commerce zur Verfügung.

Maximale Reichweite mit YouTube Audio Ads

Maximale Reichweite mit YouTube Audio Ads

YouTube Audio Ads erreichen Nutzer, die Videoinhalte ausschließlich hören. Das Werbeformat zur Steigerung von Reichweite und Markenbekanntheit steht als Open Beta zur Verfügung.

Neue Zielgruppen erreichen durch Shops auf Facebook und Instagram

Neue Zielgruppen erreichen durch Shops auf Facebook und Instagram

Die Shopping-Funktionen und Advertising-Formate von Facebook und Instagram bieten Unternehmen attraktive Möglichkeiten, ihre Produkte vorzustellen und Nutzer zum Kauf zu animieren.

Anzeigenoptimierung mit Daten aus dem Facebook Pixel

Anzeigenoptimierung mit Daten aus dem Facebook Pixel

Das Facebook Pixel verfolgt geräteübergreifend alle Nutzeraktionen auf der Website. Die gewonnenen Daten lassen sich zur Optimierung von Anzeigen auf Facebook und Instagram einsetzen.

Microsoft Ads Anzeigenformate – ein Überblick

Microsoft Ads Anzeigenformate – ein Überblick

Die Werbeplattform Microsoft Advertising bietet die Möglichkeit, ganze Kampagnen unkompliziert aus Google Ads zu importieren und hält ganz ähnliche Anzeigenformate bereit.

Mit Facebook Targeting zur passenden Zielgruppe

Mit Facebook Targeting zur passenden Zielgruppe

Über die Targeting-Optionen Detailliertes Targeting sowie Custom Audiences und Lookalike Audiences lassen sich Facebook- und Instagram-Kampagnen präzise auf die gewünschten Zielgruppen ausrichten.

Hier geht’s zu unseren Fachbeiträgen

Hier geht’s zu unseren Fachbeiträgen

Unsere Fachbeiträge rund um Themen des Search & Social Media Advertisings liefern spannende Fakten, anschauliche Übersichten und hilfreiche Tipps.