Hinweise zum Datenschutz

Informationen zum Datenschutz der Finnwaa GmbH – www.finnwaa.de

Wir legen großen Wert auf den Schutz Ihrer persönlichen Daten. Da sowohl der Schutz Ihrer Privatsphäre als auch Ihrer Geschäftsdaten für uns von besonderer Bedeutung ist, werden wir die in Deutschland gültigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen beachten.

Die Finnwaa GmbH („Finnwaa“, „wir“, „uns/unser/unsere“) ist Betreiber dieser Webseite.

Mit diesen Datenschutzhinweisen möchten wir darüber informieren, auf welcher Grundlage und zu welchen Zwecken wir personenbezogene Daten verarbeiten, die wir von Ihnen erheben oder die Sie uns zur Verfügung stellen. Zudem möchten wir Sie über die Ihnen zukommenden Datenschutzrechte informieren, darunter Ihr Widerspruchsrecht in Bezug auf einzelne von dem Finnwaa durchgeführte Verarbeitungen.

Für bestimmte Kategorien von Datenverarbeitungen gelten ergänzende Datenschutzhinweise. Einige finden Sie untenstehend verlinkt.

 

  • Datenschutzhinweis für Nutzer dieser Website
  • Datenschutzhinweis für Nutzer unserer Videokonferenzsysteme
  • Datenschutzhinweis für Medienvertreter
  • Datenschutzhinweis für Nutzer der Facebook Fanpage der Finnwaa
  • Datenschutzhinweis für Geschäftspartner der Finnwaa

 

Wir informieren ggf. zusätzlich an den entsprechenden Stellen über bestimmte Datenverarbeitungen in dem Umfang wie es geboten erscheint, bspw. bei bestimmten Formularen.

Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie Fragen, Anmerkungen oder Bedenken hinsichtlich dieser Erklärung oder unserer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben.

1. Allgemeiner Datenschutzhinweis

1.1 Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?
Verantwortlich im Sinne Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

Finnwaa GmbH
Leutragraben 1
07743 Jena
Tel.: +49 3641 815344
Fax: +49 3641 5592859
E-Mail: info@finnwaa.de

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter den vorgenannten Kontaktdaten sowie per E-Mail unter dataprivacy@finnwaa.de.

1.2 Welche Daten erheben wir?
Wir verarbeiten u.a. typischerweise folgende Kategorien von personenbezogenen Daten:

  • Stammdaten: Name, Anschrift,
  • Kontaktdaten: z.B. Telefonnummer, E-Mailadresse, etwaige Unternehmenszugehörigkeiten,
  • Kontaktpräferenzen: z.B. präferiertes Kontaktmedium, erhaltene Werbebotschaften,
  • Anfragen: z.B. Angebote, Anfragen, Interessebekundungen, Feedback,
  • Kundendaten: z.B. Korrespondenz, Verträge, Leistungen, Aufträge, gemeinsame Termine,
  • Finanz- und Zahlungsdaten: z.B. Bankkontonummer, Rechnungsanschrift, eingegangene Zahlungen,
  • Bewerbungsdaten: z.B. Lebenslauf, Zeugnisse, Anschreiben, frühere Tätigkeiten und Positionen in anderen Organisationen, Ausbildung, berufliche Qualifikationen, Referenzkontaktinformationen, Positionspräferenzen, Gehaltsvorstellungen, Interessen und Wünsche, Geschlecht, Familienstand, Alter, Informationen aus öffentlich zugänglichen Quellen, wie berufliche Social Media-Netzwerke,
    alle übrigen Informationen, die Sie uns mitteilen sowie ggf. sensitive Daten wie Herkunft, Religion, ggf. Gesundheitsdaten und Behinderungsgrad, strafrechtliche Verurteilungen, Sanktionen von Aufsichts- oder Berufsorganisationen
  • Gerätedaten: z.B. Angaben zu Ihren Endgeräten mit denen Sie unsere Website besuchen, wie das verwendete Betriebssystem, Browsertyp, eingestellte Sprache, IP-Adresse.

1.3 Zu welchen Zwecken erheben, nutzen und speichern wir diese personenbezogenen Daten?
Wir erheben, verwenden und speichern bzw. verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten:

1.3.1 soweit Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben (Art. 6 Abs.1 lit.a DSGVO)

  • zum Erhalt eines Newsletters oder Informationen zu Finnwaa-Angeboten, per Post, Telefon, Messenger oder E-Mail

Wenn Sie Ihre Einwilligung zum Erhalt von Direktwerbung erteilen, bieten wir Ihnen stets die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zu widerrufen oder bspw. sich direkt im Newsletter abzumelden

1.3.2 soweit erforderlich, zur Erfüllung vertraglicher Pflichten und vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs.1 lit.b DSGVO)

  • Bearbeitung Ihrer Anfragen und diesbzgl. Kontaktaufnahme, etwa für bestimmte, vertragsgebundene Angebote der Finnwaa,
  • zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses bei Bewerbungen (Rechtsgrundlage hierfür ist § 26 Abs. 1 BDSG). Insbesondere verarbeiten wir die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen,
  • etwa zur Durchführung eines Dienstvertrags und Rechnungslegung, oder um Sie für diese Zwecke per Post, Telefon, E-Mail, Messengerdienst zu kontaktieren.

1.3.3 soweit es die berechtigten Interessen von uns oder Dritten erfordern und keine schutzwürdigen Interessen betroffener Personen überwiegen und Sie der Nutzung nicht widersprochen haben (Art. 6 Abs.1 lit.f DSGVO)

  • zu Zwecken der Wartung, Pflege und Verbesserung unserer IT-Systeme und Dienstleistungen, Datenschutzkontrolle und Datensicherung,
  • zur Beantwortung von sonstigen Anfragen und Beschwerden,
  • für interne Verwaltungszwecke,
  • mit dem Fotografieren oder Filmen von Veranstaltungen zu Zwecken der Dokumentation und Berichterstattung sowie der etwaigen Veröffentlichung der Aufnahmen ggf. auf unserer Website,
  • um Betrug, Sicherheitsmängel oder technische Probleme aufzudecken, zu verhindern oder anderweitig zu bekämpfen,
  • um Strafverfolgungsbehörden bei Verdacht auf Vorliegen einer Straftat die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen,
  • zum Schutz und Wahrung unserer legitimen Geschäftsinteressen, Geschäftsbedingungen und gesetzlichen Rechte und Pflichten. Dazu gehören unter anderem die Verwendung etwaiger personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Compliance-, Regulierungs-, Audit- und Rechtsansprüchen (einschließlich der Offenlegung solcher Informationen im Zusammenhang mit Rechtsverfahren oder Rechtsstreitigkeiten),
  • zur Direktwerbung außerhalb des Vorliegens einer Einwilligung soweit gesetzlich zulässig. Im Zusammenhang mit dem Verkauf einer Dienstleistung an Sie oder Ihr Unternehmen dürfen wir Ihre postalischen Kontaktdaten außerhalb des Vorliegens einer konkreten Einwilligung verarbeiten, um Ihnen gelegentlich Informationen über neue Angebote zukommen zu lassen (Direktwerbung). Unter den gesetzlichen Voraussetzungen des § 7 Abs. 3 UWG sind wir zudem berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse, die Sie beim Erwerb einer Dienstleistung angegeben haben, zur Direktwerbung für eigene, ähnliche Waren oder Dienstleistungen zu nutzen.

1.3.4 soweit erforderlich, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen (Art. 6 Abs.1 lit.c DSGVO)

  • etwa zur Besucherregistrierung gemäß aktuell geltender Corona-Verordnungen,
  • etwa zur Speicherung der für die Vertragsabwicklung erhobenen Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

1.4 Wer erhält Ihre Daten?
1.4.1 Übermittlungen an Unternehmen, die als Auftragsverarbeiter Dienstleistungen für uns erbringen
Ihre personenbezogenen Daten werden Unternehmen offengelegt, die weisungsgebunden im Auftrag von uns Dienstleistungen erbringen. Dies sind Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, darunter Webseiten-Hoster, (Cloud-)Softwareanbieter, darunter Microsoft Corp., Google LLC, Atlassian Ltd., Salesforce Inc., BITE GmbH, Belegbearbeitung, Abrechnung, Datenvernichtung, Recruiting, Druckdienstleistungen.

Wenn Sie mit uns per E-Mail kommunizieren, werden diese auf cloudbasierten Servern unseres E-Mail-Dienstleister Microsoft Corp. verarbeitet. 

Dabei setzen wir sogenannte Standardvertragsklauseln zum Datenschutz ein, die von der Europäischen Kommission genehmigt wurden. 

Diese Standardvertragsklauseln sollen den von der Verarbeitung in unsicheren Drittländern betroffenen Personen ein angemessenes Datenschutzniveau garantieren, insbesondere rechtsverbindliche und durchsetzbare Rechte. Für weitere Informationen, einschließlich der Anforderung einer Kopie der Dokumente die zum Schutz Ihrer Daten eingesetzt werden, kontaktieren Sie uns bitte. 

1.4.2 Übermittlungen an Dritte
Wir geben Ihre Daten an Dritte weiter, wenn wir zur Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten gesetzlich verpflichtet sind oder wenn wir dies zum Schutz der Rechte, des Eigentums oder der Sicherheit von uns, unserer Kunden oder Dritter für notwendig halten.
Übermittlungen an Behörden und/oder Strafverfolgungsbehörden erfolgen, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder wenn es zum Schutz unserer legitimen Interessen in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen erforderlich ist.

Wir werden Sie über diese Übermittlungen an Dritte gemäß der Art. 13 – 14 DSGVO gesondert informieren, etwa im Rahmen einer uns gegenüber erteilten Einwilligung.

1.5 Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?
Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie die personenbezogenen Daten bereitstellen, die für dessen Anbahnung, Durchführung und Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

1.6 Wie lange speichern wir Ihre Daten?
Wir verarbeiten und speichern personenbezogene Daten betroffener Person grundsätzlich nur solange, wie der verfolgte Zweck es erfordert oder gesetzlich geboten ist. So können handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen einer Löschung entgegenstehen. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahre. Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine gesetzlich vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gelöscht, soweit diese nicht als Beweismittel herangezogen werden.

Bewerberdaten verarbeiten wir für die Dauer des Bewerbungsverfahrens. Falls Ihre Bewerbung nicht erfolgreich war, speichern wir Bewerberdaten nach Mitteilung der Ablehnungsentscheidung so lange, wie wir die Daten zur Klärung von Anfragen oder Streitigkeiten benötigen. In der Regel löschen wir Ihre Bewerbungsdaten spätestens 5 Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens. Wenn Sie ausdrücklich eingewilligt haben, dass wir Ihre Bewerbung auch bei zukünftigen Stellenausschreibungen berücksichtigen sollen, können Ihre Daten auch für einen entsprechend längeren Zeitraum gespeichert werden.

1.7 Welche Datenschutzrechte haben Sie?
Jede von unseren personenbezogenen Datenverarbeitungen betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde für Datenschutz, z.B. bei der für Ihren Wohnort, Ihren Arbeitsplatz oder für den Ort des Datenschutzverstoßes zuständigen Datenschutzbehörde.

Wenn Sie Fragen zu diesem Datenschutzhinweis haben oder sich aus einem anderen Grund in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten an uns wenden möchten, kontaktieren Sie uns unter den eingangs angeführten Kontaktdaten.

1.7.1 Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO
1.7.1.1 Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer rechtlichen Verpflichtung oder Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch, soweit gegeben, für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Abs. 4 DSGVO.
Auch verarbeiten wir in Einzelfällen Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben auch dann das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. In Fällen von Direktwerbung per E-Mail, können Sie deren Erhalt jederzeit widerrufen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Eine Mitteilung in Textform an die vorgenannten Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Fax, Brief) reicht hierfür aus.

1.7.1.2 Widerruf erteilter Einwilligungen
Sie können eine uns gegenüber erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

1.8 Aktualisierungen dieses Datenschutzhinweises
Diese Datenschutzhinweise können regelmäßig aktualisiert werden. Wir werden das Datum am Anfang dieser Website entsprechend aktualisieren und empfehlen Ihnen, diesen auf Änderungen zu prüfen.

2. ergänzender Datenschutzhinweis für Nutzer dieser Website

Dieser gesonderte Datenschutzhinweis gilt für Nutzer dieser Website und ergänzt den vorstehenden allgemeinen Datenschutzhinweis der Finnwaa.

2.1 Welche Daten werden zusätzlich mit Ihrer Nutzung dieser Website erhoben, verarbeitet und geteilt?
2.1.1 Erhebung von Nutzungs- und Gerätedaten und Verarbeitung in Logfiles
Wir erheben auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO) an der Beseitigung von Störungen, der Gewährleistung der korrekten Auslieferung der Website, der Systemsicherheit und der Aufdeckung und Nachverfolgung unzulässiger Zugriffe bzw. Zugriffsversuche Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich die Website befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören die Adresse der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

2.1.2 Erhebung von Nutzungs- und Gerätedaten über Cookies
Wenn Sie unsere Webseite besuchen, kann diese Informationen aus Ihrem Browser abrufen und mittels Cookies, JavaScript oder Pixeln (zusammen im Weiteren „Cookies“) speichern. Hierbei kann es sich um Informationen über Sie, Ihre Einstellungen oder Ihr Gerät handeln. Damit können wir Ihren Webbrowser von denen anderer Nutzer unserer Website unterscheiden, mehr über Ihre Produktinteressen erfahren und Funktionen bereitstellen.
Cookies ermöglichen die Bereitstellung von Grundfunktionen und Diensten, z.B. versucht das System zu detektieren, ob es sich bei einem Nutzer unserer Webseite, um einen automatisierten Bot oder eine natürliche Person handelt.

2.1.2.1 Zustimmungsverwaltungsdienst
Wir setzen ein sogenanntes Consent Management Tool (auch Zustimmungsverwaltungsdienst) ein, dass Sie über die weiteren einwilligungsgestützten Datenverarbeitungen informiert, Ihre diesbezügliche Einwilligung registriert und cookiebasiert auf Ihrem Endgerät speichert (Kategorie Essentiel). Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, die rechtliche Verpflichtung.
Weiterführende Informationen zu den Datenverarbeitungen, darunter Zweck, Rechtsgrundlage, Empfänger, Speicherdauer, sind am Ende unserer Webseiten verlinkt – symbolisiert als Fingerabdruck. Dies betrifft insbesondere unsere optionalen Marketing- und Analysedienste für die wir Ihre Einwilligung abfragen. Ihre einwilligungsbezogenen Daten werden an unseren Auftragsverarbeiter Usercentrics GmbH übermittelt.
Unabhängig davon können Sie durch die Einstellungen in Ihrem Browser selbst bestimmen, ob Cookies gesetzt und abgerufen werden sollen. Sie können in Ihrem Browser etwa das Speichern von Cookies gänzlich deaktivieren, es auf bestimmte Webseiten beschränken oder Ihren Browser so konfigurieren, dass er Sie automatisch benachrichtigt, sobald ein Cookie gesetzt werden soll und Sie um Rückmeldung dazu bittet.
Nachstehende Informationen zu den zum Einsatz kommenden Cookies ergänzen die Informationen im Zustimmungsverwaltungsdienst.

2.1.2.2 Sitzungs-Cookies
Wir nutzen derzeit technisch notwendige Sitzungs-Cookies auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit.f DSGVO, unserem berechtigten Interesse, notwendige Funktionen bereitzustellen (Kategorie Essentiel). Sitzungs-Cookies werden gelöscht, wenn Sie die Nutzung unseres Onlineangebotes beendet haben und sich z.B. ausloggen oder den Browser schließen. Hingegen bleiben einige Cookies oder Informationen im sogenannten localStorage des Browsers für eine vordefinierte Dauer gespeichert, um die darin gespeicherten Informationen für wiederholte Besuche zu verwenden.

2.1.2.3 Google-Analytics
Gleichsam kommt mit Ihrer Einwilligung auch der Webanalysedienst „Google Analytics“ von Google Ireland Ltd. zum Einsatz. Google Analytics verwendet dazu u.a. Cookies, um uns eine pseudonyme Analyse der Benutzung unserer Webseiten durch die Nutzer zu ermöglichen. Die dabei erhobenen Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an weitere Empfänger übermitteln, sofern dies rechtlich verpflichtend oder Empfänger diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google kann diese Informationen mit anderen Daten von Ihnen, die Google vorliegen in Verbindung bringen.

Die Funktion Google Analytics wird erst mit Ihrer Einwilligung aktiv.

2.1.2.4 Facebook-Pixel
Ergänzend zu den Informationen des am Seitenende zugänglichen Zustimmungsverwaltungsdienstes möchten wir daraufhinweisen, dass wir unsere Recruiting-Kampagnen mit Remarketing-Funktionen verstärken. Dazu setzen wir ein sogenanntes Facebook-Pixel, der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, ein („Facebook“).

Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook zum einen möglich, Interessenten unserer Recruiting-Kampagne als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen (sog. „Facebook-Ads“) zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook-Pixel ein, um die durch uns geschaltete Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unseren Job-Angebot gezeigt haben aufweisen. Mit Hilfe des Facebook-Pixels möchten wir somit sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Nutzerinteresse entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir ferner die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, in dem wir sehen, ob Nutzer nach dem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Webseite weitergeleitet wurden (sog. „Conversion“), bitte beachte dazu unsere ergänzende Datenschutzerklärung Facebook-Page der Finnwaa GmbH.

Das Facebook-Pixel wird beim Aufruf unserer Webseiten unmittelbar durch Facebook eingebunden und kann auf Ihrem Gerät ein sog. Cookie speichern. Wenn Sie sich anschließend bei Facebook einloggen oder im eingeloggten Zustand Facebook besuchen, wird der Besuch unseres Onlineangebotes in Ihrem Profil vermerkt. Die über Sie erhobenen Daten sind für uns anonym, bieten uns also keine Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer. Allerdings werden die Daten von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist und von Facebook sowie zu eigenen Marktforschungs- und Werbezwecken verwendet werden kann.

Die Verarbeitung der Daten durch Facebook erfolgt im Rahmen von Facebooks Datenrichtlinie. Spezielle Informationen und Details zum Facebook-Pixel und seiner Funktionsweise erhalten Sie im Hilfebereich von Facebook.

Sie können der Erfassung durch den Facebook-Pixel und Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads widersprechen. Um einzustellen, welche Arten von Werbeanzeigen Ihnen innerhalb von Facebook angezeigt werden, können Sie die von Facebook eingerichtete Seite aufrufen und dort die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig (Desktop oder Mobil).

2.1.2.5 LinkedIn Insight Tag
Wir verwenden den „LinkedIn Insight Tag“, ein Dienst der LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Ireland. Der Inside Tag setzt ein Cookie in ihrem Webbrowser. Das Cookie kann URL, Referrer-URL, Geräteeigenschaften, Browsereigenschaften und Aktionen auf unserer Webseite (z.B. welche Unterseite aufgerufen wurde) erfassen. Die Daten werden von LinkedIn verschlüsselt und innerhalb von sieben Tagen anonymisiert. Nach 90 Tagen werden die Daten gelöscht.

LinkedIn teilt keine personenbezogenen Daten mit uns.

Wir erhalten lediglich anonymisierte Berichte über die Webseiten-Zielgruppe und die Anzeigeleistung. Darüber hinaus ermöglicht der Insight Tag ein Retargeting. Dadurch können wir zielgerichtete Werbung außerhalb unserer Website auf Linkedin.com schalten, ohne den Websitebesucher zu identifizieren.
Wenn Sie einen Account bei LinkedIn besitzen können Sie die Nutzung ihrer personenbezogenen Daten zu Werbezwecken in ihren Kontoeinstellungen steuern. Durch einen Klick auf „Opt-out“ können Sie das Insight Tag deaktivieren.
Nähere Informationen zum Datenschutz bei LinkedIn können Sie den LinkedIn Datenschutzhinweisen entnehmen: https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy
Das Cookie und die damit einhergehende Verarbeitung der Daten erfolgt nur, wenn Sie hierzu Ihre explizite Einwilligung gegeben haben. Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO. Sie können der Verarbeitung auch jederzeit durch einen Widerruf widersprechen.

2.1.3 Datenverarbeitung mit der Nutzung unseres Kontaktformulars

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre hinterlassenen Angaben und Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weiter.  

Dabei verarbeiten wir Ihre Daten auch in unseren cloudbasierten Kundenverwaltungssystemen (CRM). Soweit Sie uns über unsere Kontaktformulare als Bewerber kontaktieren, verarbeiten wir Ihre Anfrage in unserem E-Mailsystem von Microsoft Corp. Microsoft sowie unsere CRM-Dienstleister Salesforce Inc. sowie Atlassian Ltd. können eine Verarbeitung personenbezogener Daten in sogenannten unsicheren Drittländern außerhalb des EWR nicht ausschließen. Solche Drittländer weisen kein mit der EU vergleichbar hohes Datenschutzniveau auf. 

Mit vorgenannten Anbietern haben wir daher mittels von der EU-Kommission erlassener Standardvertragsklauseln geeignete Garantien vorgesehen, die Ihnen durchsetzbare Rechte und wirksame Rechtsbehelfe zur Verfügung stellen.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt im Rahmen der unter Ziff. 1.3.2-1.3.4 aufgeführten Rechtsgrundlagen.
Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten werden verarbeitet, bis Sie uns zur Löschung auffordern, und keine berechtigten Interessen entgegenstehen, oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage) oder rechtliche Verpflichtungen eine darüberhinausgehende Speicherung vorsehen.

2.1.4 Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter
Wir setzen innerhalb unserer Website auf Basis Ihrer Einwilligung Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein. Insbesondere haben wir Videos auf Youtube.com eingebettet (nachfolgend auch bezeichnet als “Inhalte”).
Mit Klick auf die Videokacheln werden die Videos abgerufen. Insoweit willigen Sie in die damit verbundene Datenverarbeitung ein, darunter die Kenntnisnahme Ihrer IP-Adresse als Rezipient dieser Inhalte durch den Drittanbieter Google Ireland Ltd., die spezifische Adresse der bei uns aufgerufenen Seite, des Videos, Systemdatum und Zeit des Aufrufs, Kennung Ihres Browsers.
Ohne diese Daten können die Inhalte nicht an Ihren Browser übertragen werden. Die IP-Adresse ist für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich.

Unsere Webseite hat YouTube-Videos im sogenannten erweiterten Datenschutzmodus eingebunden.
Im erweiterten Datenschutzmodus sichert Youtube zu, dass YouTube keine Cookies mit personenbezogenen Daten auf Ihrem Endgerät speichert. Insbesondere das es beim Aufruf des Videos zu keiner Verbindungsaufnahme mit dem DoubleClick-Ad-Network kommt.

Schon ein Klick auf ein eingebettetes Youtube Video kann weitere Verarbeitungsvorgänge auslösen, auf die wir als Betreiber dieser Webseite keinen Einfluss haben.
Beachten Sie, dass dabei auch eine Übermittlung in die USA insbesondere durch Google erfolgen kann. Mit Ihrer Einwilligung stimmen Sie zugleich gem. Art.49 Abs.1 S.1 lit.a DSGVO solchen Übermittlungen zu. Es besteht dabei insbesondere das Risiko, dass Ihre personenbeziehbaren Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und Überwachungszwecke, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden.

Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung Googles zu Youtube.

2.2 Links zu Websites Dritter
Unsere Website kann gegebenenfalls Links zu Dritten enthalten. Finnwaa übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt von Websites, die mit ihrer Website verbunden sind. Wenn Sie eine Website eines Dritten aufsuchen, liegt es in Ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass Sie die Datenschutzrichtlinie und die Bedingungen lesen, die für die jeweilige Website gelten.

3. ergänzender Datenschutzhinweis für die Nutzung unserer Videokonferenzen
Dieser gesonderte Datenschutzhinweis gilt für Nutzer, die mit uns gemeinsam unsere Videokonferenzsysteme verwenden. Dieser ergänzt den vorstehenden allgemeinen Datenschutzhinweis der Finnwaa.

Wir verwenden verschiedene Tools für Videokonferenzen zur Kommunikation. Die Datenverarbeitung erfolgt im Rahmen Ihrer Teilnahme an einer Videokonferenz bzw. Online-Veranstaltung.

3.1 Welche Daten werden zusätzlich mit Ihrer Nutzung unserer Videokonferenzsoftware erhoben, verarbeitet und geteilt?

3.1.1 Verarbeitung von Inhalts-, Nutzungs- und Gerätedaten
Neben Bild und Ton werden typischerweise folgende Daten verarbeitet: Name und IP-Adresse des*der Teilnehmer*in, Name des Raumes, Daten zum genutzten Endgerät. Darüber hinaus können je nach Nutzung Inhalte anfallen von geteilten Bildschirmen, Chats, Whiteboard-Beiträgen oder Status. Soweit gegeben, können Telefoneinwahl-Daten verarbeitet werden: Sämtliche Sprachkommunikation sowie Verkehrsdaten (Telefonnummer, Einwahl-Nummer, PIN, Gesprächsdauer). Bei technischen Fehlern werden zusätzlich die Fehler-ID gespeichert und davon betroffene Gerätedaten.
Die Online-Veranstaltungen werden typischerweise nicht aufgezeichnet.
Während einer solchen Videokonferenz können alle Teilnehmer*innen Daten von Bildschirmfreigaben, Chats, Videos, Audios und Whiteboard-Beiträgen sehen, lesen und hören.

Mit Ihrer Teilnahme an Videokonferenzen, und etwaigen Aktivierung Ihrer Gerätekamera, stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zu.
Beachten Sie, dass dabei auch etwaige Übermittlung in die USA durch Microsoft Corp. oder dem Anbieter Zoom Video Communications Inc. erfolgen kann.

3.2 Wer erhält Ihre Daten?
3.2.1 Übermittlungen an Unternehmen, die als Auftragsverarbeiter Dienstleistungen für uns erbringen
Ihre personenbezogenen Daten werden an Unternehmen weitergegeben, die weisungsgebunden im Auftrag von uns Videokonferenzsysteme bereitstellen. Der Anbieter unser Videokonferenzsystem Microsoft Corp. stellt Microsoft Teams für uns bereit, Zoom Video Communications Inc. stellt Zoom Meetings bereit.

3.2.2 Übermittlungen in Drittländer
Wenn Sie mit uns gemeinsam unsere Videokonferenzdienste nutzen, werden bestimmte Verbindungsdaten auf cloudbasierten Servern der US Dienstleister verarbeitet.
Dabei kann eine Übermittlung personenbezogener Daten an sogenannte unsichere Drittländer außerhalb des EWR nicht ausgeschlossen werden. Derlei Drittländer weisen kein mit der EU vergleichbar hohes Datenschutzniveau auf.
Mit vorgenannten Anbietern haben wir daher mittels von der EU-Kommission erlassener Standardvertragsklauseln geeignete Garantien vorgesehen, die Ihnen durchsetzbare Rechte und wirksame Rechtsbehelfe zur Verfügung stellen. Wir versuchen Ihnen darüberhinaus bei der Verwendung solcher Software eine datensparsame Nutzung zu ermöglichen (bspw. die Teilnahme an einer Videokonferenz ohne Registrierung Ihrer E-Mailadresse in MS Teams).

4. ergänzender Datenschutzhinweis für Medienvertreter
Dieser Datenschutzhinweis ergänzt die vorstehenden Allgemeinen Datenschutzhinweise und gilt für Medienvertreter, die bspw. über Finnwaa berichten.

4.1 Welche Daten werden ggf. als Medienvertreter durch uns erhoben, verarbeitet und geteilt?
Wir verarbeiten personenbezogene Daten zu Ihnen, die wir im Rahmen Ihrer Berichterstattung über uns bzw. unsere Produkte und Dienstleistungen oder unserer Pressearbeit aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Presse, Medien, Internet) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen oder soweit Sie uns diese bereitgestellt haben.

So erheben wir zu Zwecken der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Kontaktpflege, zur Einladung zu Events ggf. Ihre Stamm- und Kontaktdaten (Telefon, E-Mail- Adresse), darunter Name, Telefonnummer, dienstliche Anschrift, Presseorgan bzw. Abteilung, Reichweite des Presseorgans, die Kontakthistorie, Clippings und Beiträge.

4.2 Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?
Soweit erforderlich und Ihre Rechte nicht überwiegen, verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten zur

  • Verwaltung Ihrer Kontakt- und Publikationsdaten zu internen Zwecken der Auswertung unserer Presse und Öffentlichkeitsarbeit
  • Verarbeitung Ihrer Kontaktdaten für Einladungen zu unseren Events, Fahrveranstaltungen und anderen Aktionen
  • zum Versand von Pressemitteilungen.

4.3 Wie lange speichern wir Ihre Daten?
Wir verarbeiten und speichern die erhobenen, ggf. personenbezogenen Daten im Rahmen unseres berechtigten Interesses mindestens für die Dauer von 10 Jahren.

5. ergänzender Datenschutzhinweis für Nutzer der Finnwaa-Fanpage auf Facebook.com (www.facebook.com/FinnwaaFanpage)
Dieser Datenschutzhinweis gilt für Nutzer der Finnwaa-Fanpage auf www.facebook.com/FinnwaaFanpage/ und ergänzt die vorstehenden Allgemeinen Datenschutzhinweise.

5.1 Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?
Gemeinsam verantwortlich im Sinne Art. 26 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind folgende verantwortliche Stellen.

Betreiber der Plattform Facebook:
Facebook Ireland Ltd.
4 Grand Canal Square
Grand Canal Harbour
Dublin 2 Ireland

Sie erreichen den betrieblichen Datenschutzbeauftragten der Facebook Ireland Ltd. über dieses Formular.

Redaktionell verantwortlich für diese Fanpage auf Facebook ist:
Finnwaa GmbH
Leutragraben 1
07743 Jena

6. ergänzender Datenschutzhinweis für Geschäftspartner der Finnwaa GmbH
Dieser Datenschutzhinweis gilt für Lieferanten und Kunden der Finnwaa GmbH und und ergänzt die vorstehenden Allgemeinen Datenschutzhinweise.
Hiermit informieren wir über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis Ihres Arbeitgebers mit uns, bzw. hinsichtlich unseres gemeinsamen Vertragsverhältnisses, sollten Sie z.B. als Einzelkaufmann direkt unser Vertragspartner sein.

6.1 Welche Daten verarbeiten wir für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage?
6.1.1 Verarbeitung Ihrer Daten aufgrund vertraglicher Verpflichtungen oder vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)
Wir verarbeiten Ihre Daten, um mit Ihnen bzw. Ihrem Arbeitgeber einen Vertrag abzuschließen, durchzuführen oder zu beenden. Bei diesen Daten handelt es sich insbesondere um

  • Ihren Namen
  • Ihre Dienstanschrift,
  • Ihre dienstlichen Kontaktdaten wie z.B. Telefonnummer und E-Mail-Adresse sowie Korrespondenz und vertragliche Vereinbarung mit uns,
  • Leistungsmetriken: z.B. Informationen, mit denen wir die Leistung des Lieferanten, einschließlich des Lieferantenpersonals, beurteilen können.

Soweit Sie selbst unser Vertragspartner sind, erheben wir weitere Daten von Ihnen, wie z.B. Ihre Bankverbindung.

Sofern wir die vorgenannten Daten nicht von Ihnen selbst erhalten haben, stammen sie aus öffentlich zugänglichen Quellen. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten weder an Dritte verkaufen, noch auf andere Weise vermarkten.

6.1.2 Verarbeitung Ihrer Daten aufgrund Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), soweit Ihre schutzwürdigen Interessen unsere berechtigten Geschäftsinteressen nicht überwiegen

Wenn Sie selbst unser Vertragspartner sind, führen wir unter bestimmten Voraussetzungen bei der Begründung von Vertragsverhältnissen ein Präqualifikationsverfahren durch. Dabei ermitteln wir ob wir mit Ihnen unter Berücksichtigung der Vorschriften des Geldwäschegesetzes, der Sanktionslisten der EU nach den EU-Verordnungen 2580/2001 und 881/2002 in Geschäftsbeziehung treten dürfen.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten, zur oder zum

  • Schutz unserer legitimen Geschäftsinteressen und gesetzlichen Rechte. Dies beinhaltet, ist aber nicht beschränkt, auf die Verwendung im Zusammenhang mit Rechtsansprüchen, regulatorischen, prüfungsbezogenen, investigativen Zwecken (einschließlich der Offenlegung solcher Informationen im Zusammenhang mit Gerichtsverfahren, Versicherungsfällen, oder Rechtsstreitigkeiten) und Compliance-Berichtspflichten
  • Übermittlung von Lieferantendaten an unsere Geschäftspartner im Rahmen der Angebotserstellung und Compliance-Prüfung Dritter
  • Geschäftssteuerung
  • Bereitstellung von Informationen über unsere Produkte, Dienstleistungen, Angebote oder technischen Entwicklungen (Direktmarketing) Ihnen gegenüber, die Sie als unser Geschäftspartner bei uns anfragen oder von denen wir glauben, dass sie Sie interessieren könnten, sofern dies gesetzlich zulässig ist
  • wenn Sie eine Präferenz in Bezug auf Marketingmitteilungen angegeben haben, oder auch um Folgeanfragen bearbeiten zu können, zur Verbesserung unseres Service,
  • oder sonstige Korrespondenz.

6.2 Wer erhält Ihre Daten?
Wir geben Ihre Daten an Dritte weiter, wenn wir zur Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten gesetzlich verpflichtet sind oder wenn wir dies zum Schutz der Rechte, des Eigentums oder der Sicherheit von uns, unserer Kunden oder Dritter für notwendig halten oder ein berechtigtes Interesse vorliegt.
Empfänger können sein:

  • Öffentliche Stellen und Institutionen (z.B. Finanzbehörden, Strafverfolgungsbehörden) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung
  • Gläubiger oder Insolvenzverwalter, welche im Rahmen einer Zwangsvollstreckung anfragen
  • Wirtschaftsprüfer
  • Dienstleister, die wir im Rahmen von Auftragsverarbeitungsverhältnissen heranziehen,
  • Lieferanten denen wir Daten zu unseren anderen Lieferanten oder Vertriebspartnern im Rahmen der Überprüfung von Standards, Sanktionslistenüberprüfungen und Zertifizierungen offenlegen
  • weitere Geschäftspartner

Wenn Sie mit uns Kontakt über Formulare auf unseren Social-Media-Präsenzen auf Facebook oder LinkedIn aber auch über unser Kontaktformular aufnehmen, verarbeiten wir Ihre Daten in unseren cloudbasierten Kundenverwaltungssystemen (CRM).   

Dabei kann durch die Anbieter Salesforce Inc. sowie Atlassian Ltd. eine Verarbeitung personenbezogener Daten in sogenannten unsicheren Drittländern außerhalb des EWR nicht ausgeschlossen werden. Derlei Drittländer weisen kein mit der EU vergleichbar hohes Datenschutzniveau auf. 

  • Mit vorgenannten Anbietern haben wir daher mittels von der EU-Kommission erlassener Standardvertragsklauseln geeignete Garantien vorgesehen, die Ihnen durchsetzbare Rechte und wirksame Rechtsbehelfe zur Verfügung stellen.   
     

6.3. Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?
Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie die personenbezogenen Daten bereitstellen, die für dessen Anbahnung, Durchführung und Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

6.4 Wie lange speichern wir Ihre Daten?
Wir verarbeiten und speichern personenbezogene Daten betroffener Person grundsätzlich nur solange, wie der verfolgte Zweck es erfordert oder gesetzlich geboten ist.

Über die handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen hinaus, verarbeiten wir Kontaktdaten von Ansprechpartnern unserer Geschäftspartner, entsprechende Geschäfts- und Kommunikationsvorgänge für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Nach Beendigung der Zusammenarbeit bewahren wir die Daten bis zu 15 Jahre auf für interne Verwaltungszwecke auf, etwa um an eine frühere Kooperation anknüpfen zu können.