Fachbeiträge der Finnwaa GmbH

Customer Journey: Search Ads-Kampagnen im Praxisbeispiel – Teil II

Die Suche nach Informationen im Internet kann vielfältig ausfallen und an mehreren Stellen seinen Anfang finden, häufig genug beginnt ein Nutzer jedoch mit einer Suchanfrage in einer Suchmaschine. In der daraus resultierenden Suchergebnisliste sind Werbeanzeigen je nach Relevanz des Suchbegriffs oftmals an den obersten Positionen gelistet und werden häufig von Nutzern geklickt, welche auf die Webpräsenz o. ä. eines Unternehmens weitergeleitet werden. Werbeanzeigen stellen somit einen der ersten Berührungspunkte zwischen Nutzern und einem Unternehmen dar und können als der Beginn einer möglichen Customer Journey erachtet werden. In diesem fortgeführten Fachbeitrag soll Bezug zu den bisher gesammelten Ergebnissen und Erkenntnissen aus dem ...

Customer Journey: Search Ads-Kampagnen im Praxisbeispiel – Teil I

In unserem Fachbeitrag vom 29.03.2019 haben wir die Strukturierung und die Erstellung einer Customer Journey Map dargelegt. Mit der Einordnung der eigenen Vertriebskanäle in einer grafischen Darstellung kann ein Unternehmen den möglichen Weg eines Nutzers nachvollziehen. Auf seiner Suche nach Antworten kann das Unternehmen so Maßnahmen entwickeln, um den Nutzer hin zu seinem Ziel zu begleiten und ihn im Idealfall zu einer Conversion zu bewegen. In dieser Fachbeitragsserie zeigen wir Möglichkeiten am eigenen Beispiel auf, um einen Nutzer auf dem Beginn seiner Reise bzw. Suche nach Informationen mittels Search Ads zu begleiten und zu lenken. In vielen Fällen als erste Anlaufstelle ...

Facebook – „Test and Learn“: Das Tool für die effektive Kampagnenoptimierung

Einen essenziellen Bestandteil der Arbeit von Werbetreibenden stellt die kontinuierliche Optimierung von Kampagnen und Werbeanzeigen dar. Mit verschiedensten Möglichkeiten, wie beispielsweise dem Testen neuer Zielgruppen oder dem Anpassen und Erneuern von Creatives, lassen sich potentielle Verbesserungsoptionen identifizieren. Eine weitere effektive Möglichkeit der Performancemessung stellt Facebook mit seinem „Test and Learn“-Tool zur Verfügung. Die Oberfläche des Tools wird von Facebook regelmäßig überarbeitet und angepasst, die Nutzung und das Handling somit erleichtert. Die grundlegende Funktion des Tools besteht in der Durchführung diverser Tests zur Ermittlung relevanter KPIs, die Werbetreibenden und Unternehmen bei der Optimierung ihrer Marketing-Aktivitäten auf Facebook und Instagram unterstützen sollen. Dafür ...

SKAGs und Googles Keyword-Algorithmen im Jahr 2019

Seit einigen Jahren bieten SKAGs (Single Keyword Ad Groups) den Experten aus der Werbebranche eine zusätzliche Option zur Strukturierung der Anzeigengruppen in Verbindung mit einer passgenauen Ausspielung von Anzeigen zum jeweiligen Keyword. In diesem Fachbeitrag werden wir die Anwendbarkeit von SKAGs einmal näher beleuchten und neben der Prüfung von Möglichkeiten und Risiken auch auf die Entwicklungen der letzten Jahre eingehen. Was sind SKAGs? Die Abkürzung SKAGs lässt sich recht einfach ins Deutsche übersetzen und bedeutet, pro Anzeigengruppe nur ein Keyword zu verwenden. Laut der Empfehlung von Google sollen Anzeigengruppen meist mehrere Keywords enthalten mit dem Ziel, Nutzer innerhalb einer umfassenden Kampagne zu ...

Google Ads – Neue Targeting-Optionen für Suchkampagnen mit Affinity Audiences & Seasonal Event Segments

Seit wenigen Wochen stehen den Nutzern von Google Ads mit den sogenannten Affinity Audiences und Seasonal Event Segments bei In-Market Audiences zwei neue Möglichkeiten der Ausrichtung auf Zielgruppen im Rahmen von Suchkampagnen zur Verfügung. Diese ermöglichen neben einer spezifischeren Ausrichtung der Werbeanzeigen ebenfalls eine gezieltere Ansprache von Zielgruppen und sollten künftig mit einem gewissen Vorlauf auf saisonale Ereignisse wie dem „Black Friday“ bzw. den mittlerweile verbreiteten „Black Weeks“ oder auch der Vorweihnachtszeit innerhalb der Online-Marketing-Strategie berücksichtigt werden.  Affinity Audiences (Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen) Hintergrund Affinity Audiences, sprich Nutzergruppen basierend auf dem Interesse an themenverwandten Inhalten wie beispielsweise Heim & Garten, Kleidung & Accessoires ...

LinkedIn Ads – Neue Kampagnenziele und weitere Updates

Der Kampagnen-Manager von LinkedIn unterliegt auch in diesem Jahr einer stetigen Optimierung und wird kontinuierlich mit neuen Updates erweitert. So wurden auch die im Juli 2019 eingeführten Kampagnenziele nun in sämtlichen Konten final ausgerollt. Bei den drei neuen Kampagnenzielen handelt sich um Brand Awareness, Conversions und Bewerber. Abb. 1: Übersicht der Zielvorhaben beim Kampagnen-Setup LinkedIn eröffnet dem Werbetreibenden damit die Möglichkeit anhand der Zielvorhaben sämtliche Stufen eines vollständigen Marketing-Funnels abzudecken. Brand Awareness & Conversions Musste man zuvor bei der Kampagneneinrichtung noch manuell nach Impressionen optimieren, um den Fokus auf Steigerung von Reichweite zu legen, so lässt sich nun – analog zum Reichweitenziel des Werbeanzeigenmanagers ...

Facebook Pixel – Das Tool zur effektiven Anzeigenoptimierung

Facebook bietet Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten zur Positionierung der eigenen Kommunikationsmaßnahmen. Eine dieser Maßnahmen ist die Schaltung von Werbeanzeigen (Facebook Ads), welche im Marketing vieler Unternehmen Einzug gehalten und längst gängige Praxis in Social Media Strategien ist. Vollständig ausgeschöpft werden können die Potenziale der innerhalb des Netzwerkes veröffentlichten Werbeanzeigen jedoch erst anhand der Nutzung des sogenannten Facebook Pixels – ein Analysetool, mit dem die Effektivität von Facebook Ads via Tracking gemessen werden kann. Facebook Pixel? Bei dem Facebook Pixel handelt es sich um einen auf der Website integrierten Code, der die Grundlage für eine effektive Anzeigenoptimierung darstellt. Die Plattform bietet Marketern dabei zwei ...

Google Ads: Keyword-Planer mit neuen Funktionen

Mit dem Google Ads Keyword-Planer können Nutzer mit wenig Aufwand relevante Keywords für ihre Kampagnen und Projekte recherchieren. Damit ist der Planer neben der Optimierung von Such- und Displaynetzwerk-Kampagnen innerhalb von Google Ads auch für die Suchmaschinenoptimierung ein hilfreiches Werkzeug. Bereits 2018 wurde eine neue Version des Keyword-Planers in der Google Ads-Oberfläche veröffentlicht. Nun wurde das Tool anhand des Nutzer-Feedbacks noch einmal überarbeitet und ist jetzt mit verbesserter Navigation und optimierten Funktionen verfügbar. Die neuen Funktionen im Überblick Mehr Ausgangs-Keywords: Anhand von bis zu 10 Ausgangs-Keywords nach neuen Ideen suchen Keyword-Trends: Trends für einzelne Keywords abrufen und herunterladen Gruppierte Ideen: Keywords nach Themen filtern ...

Google Ads – Voranschreitende Monetarisierung von Google Maps

Der Kartendienst Google Maps – zweifelsfrei eines der bekanntesten Produkte aus dem vielfältigen Google Serviceportfolio – soll angesichts seiner zunehmenden Reichweitengenerierung eine noch stärkere Rolle im Bereich der Werbeanzeigenschaltung einnehmen. Über eine Milliarde Menschen weltweit verwenden den, weitestgehend werbefreien, Kartendienst aktiv zur Erkundung neuer Städte oder um Ladengeschäfte zu finden. Vierzehn Jahre nach dessen Start soll sich dies nun ändern und lokalen Werbetreibenden die Möglichkeit offeriert werden, die Aufmerksamkeit der suchenden Nutzer verstärkt auf ihre jeweiligen Unternehmen zu lenken. Hierzu werden lokale Suchnetzwerk-Anzeigen ausgespielt, welche eingeblendet werden, sobald ein Servicenutzer eine Suchanfrage nach einem Unternehmen in der Nähe (beispielsweise „Café in der Nähe“) vornimmt. Damit eine Schaltung lokaler Suchnetzwerk-Anzeigen möglich ist, muss ...

Tracking: Google Analytics oder Google Ads?

Beim Tracking von Google Ads Kampagnen steht man meist vor der Wahl: Tracking mit Google Analytics-Zielvorhaben oder Google Ads Conversion-Tracking. Beide Tools scheinen gleich gewichtig, können jedoch zu völlig unterschiedlichen Conversion-Metriken führen. Für welchen Weg sollte man sich also entscheiden? Bei der Beantwortung dieser Frage hilft ein Blick auf die grundsätzlichen Unterschiede: Unterschiedliche Attributionsmodelle Mithilfe von Attributionsmodellen erhält man ein Verständnis der Leistung einer Anzeige, sodass man erforderliche Optimierungen im gesamten Conversion-Pfad und innerhalb der ersichtlichen Customer Journey vornehmen kann. Google Analytics und Google Ads verwenden hier unterschiedliche Modelle: Google Ads verwendet standardgemäß das Attributionsmodell für den „letzten Klick“, der auf die Anzeige erfolgt ist. Mit anderen Worten: es ...