Employer Branding und Recruiting
mit TikTok Ads


Ob Technik, Medizin oder Handwerk: Es gibt kaum eine Branche, in der nicht nach qualifizierten Fachkräften gesucht wird. Auch viele Stellen für Ausbildung oder Berufseinstieg sind offen. Da die Generation Z ganz eigene Erwartungen an den zukünftigen Arbeitgeber hat und über klassische Stellenbörsen weniger gut zu erreichen ist, stellt sich die Frage, wo und wie junge Talente erfolgreich angesprochen werden können. Neben Facebook und Instagram gewinnt TikTok verstärkt an Bedeutung für das Personalmarketing in privat genutzten Social-Media-Kanälen.

In unserem Fachbeitrag erfahren Sie, warum soziale Netzwerke perfekt dafür geeignet sind, die Aufmerksamkeit junger Menschen zu wecken. Sie erfahren, welche Besonderheiten TikTok mit Blick auf das Recruiting aufweist. Wir stellen Ihnen vor, wie Sie Ihr Employer Branding und Recruiting mit TikTok Ads pushen können.

Recruiting auf Social-Media-Plattformen

Mit Employer-Branding- und Recruiting-Maßnahmen auf privat genutzten Social-Media-Kanälen können Sie Ihre Zielgruppe genau da ansprechen, wo sie sich in ihrer Freizeit aufhält. Sie erreichen Nutzer, die sich zwar nicht im Suchprozess befinden, aber dennoch über beliebte Inhalte und Formate zu Aufmerksamkeit und Interaktion angeregt werden können. Dabei geht es gar nicht vorrangig darum, Stellenangebote zu präsentieren, sondern darum, das Vertrauen potenzieller Bewerber zu gewinnen.

Gerade für sehr junge Menschen und Berufseinsteiger sind klassische Stellenanzeigen in Jobbörsen oder auf Karriereseiten von Unternehmen oft wenig aussagekräftig. Es fehlen konkrete Einblicke in den Arbeitsalltag. Mit Bildern und Videos in Social-Media-Posts können Sie potenziellen Bewerbern authentische Insights in Unternehmenskultur, Team und Aufgabenfelder bieten und sich so ein Image als attraktiver Arbeitgeber aufbauen. Im Idealfall wird dadurch bei den erreichten Personen eine aktive Suche nach Karrierechancen in Ihrem Unternehmen angestoßen. Daneben haben Sie die Möglichkeit, in Ihren Posts auf offene Stellen aufmerksam zu machen.

Wenn Sie mit Personalmarketing auf Facebook und/oder Instagram bereits einige Erfahrungen gesammelt haben, kann TikTok eine lohnenswerte Erweiterung Ihrer Recruiting-Maßnahmen sein – insbesondere um die Generation Z anzusprechen.

Besonderheiten des Recruitings auf TikTok

TikTok bietet Ihnen die Möglichkeit, sich einer jungen Zielgruppe als Unternehmen zu präsentieren, das offen ist für aktuelle Trends. Hier können Sie auf mit unterhaltsamen und kreativen Videos Ihre Arbeitgebermarke und Ihre Jobangebote vorstellen.

Zielgruppe

TikTok erfreut sich besonders unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen großer Beliebtheit. Die Mehrheit der Nutzer ist zwischen 14 und 25 Jahre alt. Damit finden Sie auf der Plattform Schüler, Auszubildende und Studierende. Ihre Recruiting-Maßnahmen eignen sich also vor allem, um potenzielle Bewerber für Ausbildungsstellen, Werkstudierenden-Jobs, Traineeships oder Junior-Positionen in nahezu allen Branchen zu finden.

Ob Technik, Marketing, Design oder ein anderer Bereich: Mit einer klar formulierten Candidate Persona verschaffen Sie sich ein genaues Bild von Ihren Wunschkandidaten. Sie erkennen, wo Sie diese erreichen und mit welchen Botschaften sich deren Interesse wecken lässt. Das detaillierte Profil ermöglicht es Ihnen, effektive Marketingmaßnahmen zu planen.

Tabelle zur Formulierung einer Candidate Persona
Fragen zum Definieren einer Candidate Persona (Quelle: TalentLyft)

Durchsuchen Sie die App nach Unternehmen aus Ihrer Branche oder nach relevanten Suchbegriffen und Hashtags und finden Sie heraus, von welchen Personen, in welchen Videos und in Verbindung mit welchen Sounds sie genutzt werden.

Videos

Für das Erstellen geeigneter TikTok-Videos benötigen Sie nur wenig Equipment: Ein Handy mit Stativ, ein Mikrofon und eine gute Beleuchtung sind meist vollkommen ausreichend. Schließlich geht es darum, Clips im Stil des User-Generated Content zu erstellen. Sie sollen den Eindruck erwecken, als seien sie spontan und mit wenigen Handgriffen gemacht worden.

Um mit Ihren Kurzvideos auf TikTok Aufmerksamkeit zu erregen, braucht es neben kreativen Ideen vor allem die Bereitschaft, aktuelle Trends der Plattform „mitzumachen“: Auf informative und zugleich witzige Weise lassen sich so etwa Vorurteile über bestimmte Berufsgruppen ausräumen. Gleichzeitig sind authentische Einblicke in Arbeitsaufgaben und Team möglich. Sie erzeugen eine emotionale Bindung der Nutzer zu Ihrer Unternehmensmarke und wecken das Interesse an einem Job in Ihrem Unternehmen. Wer es richtig angeht, kann auf niveauvolle und doch unterhaltsame Art Aufmerksamkeit erregen, ohne sich lächerlich zu machen.

Fügen Sie Ihren Videos beliebte Hashtags wie “#lovemyjob” hinzu, um interessierte Personen zu erreichen.

Über eine Verlinkung mit Ihrer Karriereseite können Sie potenzielle Bewerber unkompliziert zu Ihren konkreten Stellenanzeigen weiterleiten.

TikTok Recruiting Ads

Um Reichweite und Sichtbarkeit Ihrer Recruiting-Posts zu erhöhen, können Sie Werbeanzeigen auf TikTok schalten. Hierfür verwenden Sie entweder einen speziell für diesen Zweck erstellten Clip oder ein bereits veröffentlichtes Video. Auf TikTok stehen Ihnen verschiedene Kampagnenziele und Anzeigenformate zur Verfügung, die über detaillierte Targeting-Optionen an die gewünschte Zielgruppe ausgespielt werden können.

Anzeigenformate

Neben den klassischen Video Ads eignen sich für Ihr Personalmarketing auf TikTok auch Search Ads oder Lead Ads.

Video Ads lassen sich für Traffic-Kampagnen einsetzen. Sie enthalten den Namen und das Logo Ihres Unternehmens sowie eine Beschreibung. Über einen Call-to-Action können Sie Nutzer auf eine beliebige Landingpage führen.

Für das Kampagnenziel Leadgenerierung stehen Ihnen Lead Ads zur Verfügung. Wie bei Lead Ads anderer Social-Media-Plattformen können Sie über das Lead-Formular persönliche Daten von interessierten Nutzern abfragen. Um die rechtssichere Verwendung des Formats sicherzustellen, sollten Sie Ihren Datenschutzbeauftragten hinzuziehen.

Da junge Menschen die Plattform zunehmend als Suchmaschine verwenden, hat TikTok auch Search Ads zur Verfügung gestellt. Sie erscheinen über den Suchergebnissen und erreichen Personen, die konkret nach Unternehmen oder Informationen suchen, die mit Ihrer Branche in Zusammenhang stehen.

Targeting

Der TikTok-Algorithmus berücksichtigt eine Reihe von Faktoren, darunter neben Demografie auch Nutzerinteraktionen wie Likes oder Shares, abonnierte Accounts, gepostete Kommentare oder selbst erstellter Content. Bildunterschriften, Sounds und Hashtags werden verwendet, um ähnlichen Content zu identifizieren.

Entsprechend ist es möglich, mit TikTok Ads gezielt User zu erreichen, die passende Inhalte konsumiert haben. Wollen Sie beispielsweise Lehrkräfte für Ihre Nachhilfe-Agentur gewinnen, können Sie das Targeting Ihrer Anzeigen auf Nutzer ausrichten, die in den vergangenen 14 Tagen mit Bildungsthemen interagiert und mit hoher Wahrscheinlichkeit Interesse an Ihrem Unternehmen haben.

TikTok Ads bilden damit die ideale Ergänzung zu Recruiting Ads auf anderen Social-Media-Plattformen.

9 Tipps für erfolgreiche TikTok Recruiting Ads

Unter Berücksichtigung der folgenden Hinweise gelingt es Ihnen, erfolgreiche Recruiting-Kampagnen auf TikTok zu starten:

1. Unternehmenskonto erstellen

Wie in allen sozialen Netzwerken haben Sie die Möglichkeit, die Clips ohne eigenen Kanal als Werbeanzeige zu schalten. Möchten Sie allerdings langfristig erfolgreiches Employer Branding betreiben, empfehlen wir die Erstellung eines Unternehmenskontos.

2. Candidate Persona definieren

Investieren Sie ausreichend Zeit in die detaillierte Entwicklung Ihrer Werbestrategie und die präzise Definition Ihrer Zielgruppe. Formulieren Sie eine Candidate Persona, die den idealen Bewerber repräsentiert.

3. Videoidee entwickeln

Wecken Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe mit einer außergewöhnlichen Videoidee. Inspiration finden Sie, wenn Sie nach „#Karriere“ suchen. Neben Originalität geht es bei TikTok aber auch um das Aufgreifen von Trends. Verbinden Sie beides, indem Sie beliebte Gags oder Sounds in einem neuen, überraschenden Zusammenhang verwenden.

4. Authentische Inhalte produzieren

Zeigen Sie Ihr Unternehmen, wie es wirklich ist. Gewähren Sie einen Blick hinter die Kulissen und vermitteln Sie einen Eindruck davon, wie es ist, bei Ihnen zu arbeiten. Beziehen Sie dabei Ihre Teammitglieder mit ein. Unter dem Hashtag #lovemyjob können diese etwa Einblick in ihre Arbeitsaufgaben geben.

Auch eine eigene Unternehmens-Challenge, in der verschiedene Teams gegeneinander antreten, ist denkbar. Sie können diese mit einem Hashtag verknüpfen, der Nutzer dazu aufruft, eigene TikTok Videos zu posten, die direkt als Bewerbung betrachtet werden. Verfolgen Sie die aktuellen (Hashtag-)Trends aufmerksam und lassen Sie sich davon inspirieren.

Wichtig!
Die Videoinhalte müssen zu Ihrer Unternehmenskultur passen!

5. Botschaft formulieren

Die junge Generation legt viel Wert auf flache Hierarchien, eine lockere Atmosphäre, die Möglichkeit zur Mitgestaltung und Selbstverwirklichung sowie eine ausgewogene Work-Life-Balance. Schon bei der Planung der Inhalte sollten Sie überlegen, wie Sie solche Werte über eine Video-Ad transportieren können.

Die ersten Sekunden Ihrer Videoanzeigen entscheiden darüber, ob sie von der gewünschten Zielgruppe wahrgenommen werden. Eine eindeutige Headline, die das Gesprochene verdeutlicht, sowie ein passender Call-to-Action unterstützen die Aussageabsicht und vermitteln eine klare Botschaft.

6. Anzeigenformate wählen

Auf TikTok stehen Ihnen verschiedene aufmerksamkeitsstarke Werbeformate zur Verfügung. Prüfen Sie, ob neben den klassischen Video Ads auch Search oder Lead Ads für Ihre Personalmarketingziele eignen.

7. Targeting einrichten

Mit TikTok Ads können Sie gezielt User erreichen, die passende Inhalte konsumiert haben. Wollen Sie beispielsweise Lehrkräfte für Ihre Nachhilfe-Agentur gewinnen, können Sie das Targeting Ihrer Anzeigen auf Nutzer ausrichten, die in den vergangenen 14 Tagen mit Bildungsthemen interagiert und mit hoher Wahrscheinlichkeit Interesse an Ihrem Unternehmen haben.

TikTok Ads bilden damit die ideale Ergänzung zu Recruiting Ads auf anderen Social-Media-Plattformen.

8. Erfolgsmessung durchführen

Den Erfolg Ihrer TikTok Recruiting Ads können Sie sich mit Conversion Tracking und den Statistiken der Plattform detailliert messen. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse lassen sich für die Optimierung Ihrer Recruiting-Strategie und der entsprechenden Ads-Kampagnen einsetzen.

9. Weitere Social-Media-Plattformen nutzen

Nutzen Sie neben TikTok Ads auch auf Kurzvideo-Werbeformate anderer Kanäle, wie Instagram Reels oder YouTube Shorts. Auf diese Weise erreichen Sie junge Menschen, die TikTok nicht nutzen, mit denselben Botschaften.

Passender Bewerbungsprozess

Um einen Bruch in der Candidate Journey zu vermeiden, sollten Sie auch Ihren konkreten Bewerbungsprozess anpassen: Bestehen Sie darauf, ein klassisches Anschreiben mit Lebenslauf zu erhalten? Oder kann es – passend zu TikTok – auch ein kurzes Bewerbungsvideo sein? Das erspart Interessenten die aufwändige Erstellung von Bewerbungsunterlagen und gibt Ihnen selbst einen ersten Eindruck von der Persönlichkeit des Kandidaten.

Der weiterführende Bewerbungsprozess und das Auswahlverfahren sollten kurz und unkompliziert gestaltet und an die sozialen Netzwerke angebunden sein. So füllen Sie Ihre Bewerber-Pipeline, verkürzen die Time-to-Hire und senken die Cost-per-Applicant.

Unser Fazit

Um TikTok erfolgreich für Ihr Branding und Recruiting einzusetzen, gibt es sowohl organisch als auch im Bereich Paid Ads vielfältige Möglichkeiten. Was sich davon umsetzen lässt, richtet sich nach Unternehmenskultur, Teamstruktur und zur Verfügung stehendem Budget. Haben Sie sich für die Erstellung von TikTok Recruiting Ads entschieden, sind eine präzise Definition der Zielgruppe und eine sorgfältige Kampagnenplanung unerlässlich. Achten Sie auf ein kontinuierliches Monitoring der Kampagnendaten und nehmen Sie immer wieder Anpassungen vor, um die Kampagnenleistung zu optimieren.

Als Spezialagentur für Search & Social Media Advertising beraten wir Sie umfassend zur Nutzung von TikTok und unterstützen Sie in der Planung, Umsetzung und Betreuung Ihrer Recruiting-Ads-Kampagnen. Wir empfehlen Ihnen auch die parallele Werbeschaltung auf Facebook, Instagram oder LinkedIn.

Autoren: Sylvia Böning, Marvin Lehmann

Veröffentlichung: 05.10.2023

Weitere spannende Fachbeiträge

Alle Vorteile von TikTok Ads entdecken

Erfahren Sie mehr

Grafik - Tiktok Elemente
Die wichtigsten Facts zu Meta Advantage+ Shopping-Kampagnen

Die wichtigsten Facts zu Meta Advantage+ Shopping-Kampagnen

Meta Advantage+ Shopping sollen eine bessere Performance und steigende Umsätze erzielen. Um den automatisierte Kampagnentyp effizient einsetzen zu können, gilt es die Besonderheiten, Vorteile und Einschränkungen zu kennen.

Effektives A/B-Testing bei Google-Ads-Kampagnen

Effektives A/B-Testing bei Google-Ads-Kampagnen

Mit der richtigen Strategie können über benutzerdefinierte A/B-Tests diejenigen Anzeigenbestandteile identifiziert werden, die für eine optimale Performance von Google Ads Such- und Displaykampagnen sowie Video- und Hotelkampagnen sorgen.

Passende Bewerber durch Recruiting mit Instagram Ads

Passende Bewerber durch Recruiting mit Instagram Ads

Instagram Ads bieten vielfältige Möglichkeiten, junge Menschen auf offene Stellen im Unternehmen aufmerksam zu machen. Mit den passenden Kampagneneinstellungen erreichen die Anzeigen die gewünschte Zielgruppe und verkürzen die Time-to-Hire.

Pinterest Ads Targeting-Optionen – ein Überblick

Pinterest Ads Targeting-Optionen – ein Überblick

Pinterest bietet zahlreiche Targeting-Optionen für Ihre Ads-Kampagnen. Ob Demografie, Interessen, Keywords oder Zielgruppenlisten: Mit der richtigen Kombination von Ein- und Ausschlüssen stärken Sie Ihr Branding und generieren Leads oder Verkäufe.

SEA 2024 – Die wichtigsten Trends

SEA 2024 – Die wichtigsten Trends

Unser SEA-Experte Gerhard verrät, welche Trends 2024 bei Google Ads und Microsoft Ads von Bedeutung sein werden. Ob Automatisierung, neue Funktionen oder Änderungen im Nutzerverhalten: Es bleibt weiterhin wichtig, die Neuerungen im Blick zu behalten.

Social Media Advertising – Die Trends für 2023

Social Media Advertising – Die Trends für 2023

Im Interview geben unsere Ads-Experten Einblick in die aktuellen Entwicklungen im Social Media Advertising und verraten, wie sich diese auf Facebook und Instagram, Pinterest und Co. auswirken. Ob Video Ads, Shopping Ads oder Lead Ads: 2023 wird ein spannendes Jahr für Social Ads.

Mit Conversion-Wert-Regeln zu effizienten Google-Ads-Kampagnen

Mit Conversion-Wert-Regeln zu effizienten Google-Ads-Kampagnen

Google Ads Conversion-Wert-Regeln erlauben es, den Wert von Conversions anhand bestimmter Signale zu messen und zu bewerten. Die Ergebnisse zeigen, welche Conversions relevant sind und wo Gebote entsprechend optimiert werden sollten.

Performance-Max-Kampagnen optimieren – mit Zielgruppensignalen

Performance-Max-Kampagnen optimieren – mit Zielgruppensignalen

Mit klaren Zielgruppensignalen in Performance-Max-Kampagnen können Werbetreibende ihre Anzeigen an relevante Nutzer ausspielen und die Kampagnenleistung deutlich verbessern.

Social Media Advertising – Die Trends für 2024

Social Media Advertising – Die Trends für 2024

Unser Social-Ads-Experte Marvin gibt Einblick in die aktuellen Entwicklungen im Social Media Advertising und verrät, wie sich diese auf die sozialen Netzwerke auswirken. Ob künstliche Intelligenz, Social Search oder Kurzvideos: 2024 wird ein spannendes Jahr für Social Ads.

Hier geht’s zu unseren Fachbeiträgen

Hier geht’s zu unseren Fachbeiträgen

Unsere Fachbeiträge rund um Themen des Search & Social Media Advertisings liefern spannende Fakten, anschauliche Übersichten und hilfreiche Tipps.