Facebook Werbeformate – ein Überblick


Facebook ist das größte soziale Netzwerk und damit eine der erfolgversprechendsten Advertising-Plattformen der Welt. Je nach Zielsetzung steht Ihnen eine Auswahl an unterschiedlichen Anzeigen zur Verfügung. Wir geben Ihnen einen Überblick über die einzelnen Werbeformate. Sie erfahren, wofür sie sich eignen, welche Platzierungen möglich sind und welche Anforderungen hierfür gelten. Einige der vorgestellten Anzeigenformate eignen sich übrigens auch für die zeitgleiche Schaltung auf Instagram.

Klassische Facebook Werbeformate

Zu den wichtigsten Anzeigenformaten auf Facebook zählt das Format „Einzelnes Bild oder Video“. Dabei lässt sich eine Video Ad auch als Slideshow gestalten.

Image Ads (Einzelnes Bild)

Die Image Ad enthält neben einem Bild eine kurze Beschreibung und einen Call-to-Action-Button. Mit diesem Anzeigenformat können Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Marke vorstellen, Ihre Leistungen hervorheben oder Ihre Produkte präsentieren. Die Ads unterstützen alle bei Facebook verfügbaren Kampagnenziele.

Spezifikationen:Grafik: Facebook Image Ad

Dateiformat: JPG, PNG

Auflösung: mind. 1.080 x 1.080 Pixel

Dateigröße: max. 30 MB

Platzierung: Feed, In-Stream-Video, Video Feeds, Marketplace, Suchergebnisse, Business Explore, rechte Spalte, Stories

Seitenverhältnis sowie Zeichenzahl für primären Text, Überschrift und Beschreibung variieren je nach Platzierung.

Video Ads (Einzelnes Video)

Video Ads enthalten einen Video-Clip oder eine Animation, einen Titel, eine Beschreibung und einen Call-to-Action-Button. Sie können auch mit Untertitel und Unterton versehen werden. Diese Bewegtbilder eignen sich noch besser als Image Ads dazu, Aufmerksamkeit zu erregen und eine emotionale Verbundenheit zu Ihrem Unternehmen oder Ihrer Marke herzustellen. Videoanzeigen stehen für alle Facebook Werbeziele zur Verfügung.

Spezifikationen:Grafik: Facebook Video Ad

Dateiformat: MP4, MOV

Auflösung: mind. 1.080 x 1.080 Pixel

Dateigröße: 4 GB

Untertitel: empfohlen, wo möglich

Ton: empfohlen

Platzierung: Feed, In-Stream-Video, Video Feeds, Suchergebnisse, Business Explore, rechte Spalte, Reels, Stories

Videolänge und Seitenverhältnis sowie Zeichenzahl für primären Text, Überschrift und Beschreibung variieren je nach Platzierung.

Slideshow Ads

Anstelle einer Video Ad können Sie auch eine Slideshow erstellen. Hierfür stellen Sie eine Sammlung von zwei bis 15 Bildern zusammen oder verwenden Standbilder aus einem Video. Daneben steht eine Vielzahl von Tonelementen zur Verfügung. Auch mit diesem Format können Sie komplexe Prozesse veranschaulichen, verschiedene Produkte gesammelt vorstellen, ein Produkt von verschiedenen Seiten oder verschiedene Varianten eines Produktes zeigen. Das Anzeigenformat eignet sich für alle Facebook Werbeziele.

Spezifikationen:

Dateiformat: siehe Image Ads, Video Ads

Auflösung: mind. 1.080 x 1.080 Pixel

Dauer: max. 15 Sekunden

Text-Overlay: 30 Zeichen

Ton: empfohlen

Platzierung: siehe Video Ads

Slideshow Ads laden schnell, da sie nur ein Fünftel des Datenvolumens von Videos verbrauchen. Sie sind deshalb perfekt für alle Endgeräte und alle Verbindungsgeschwindigkeiten geeignet.

Facebook Image Ads und Video Ads für die Facebook Stories und den Reels-Tab ermöglichen es Ihnen, auf einzigartige und einprägsame Weise Ihre Markengeschichte zu erzählen. Die bildschirmfüllenden Anzeigen enthalten einen Link und einen Call-to-Action-Button.

Bildanzeigen sind in den Stories entweder 5 Sekunden lang sichtbar oder bis zum Weiterswipen. Videoanzeigen können maximal 2 Minuten lang sein. Überschreiten sie eine Länge von 15 Sekunden, werden sie in mehrere Story-Karten aufgeteilt. Facebook zeigt ein bis drei Karten automatisch an, danach bietet der Button „Weiter ansehen“ die Möglichkeit, den Rest des Videos zu betrachten. Anzeigen im Reels-Tab können maximal 60 Sekunden lang sein.

Für Stories Ads steht eine Vielzahl kreativer Gestaltungselemente zur Verfügung: Sie können Hintergrundfarbe, CTA-Effekte, Ton und Musik sowie Sticker, Face Filter, Mentions, animierte GIFs oder ähnliches hinzufügen. Overlay und Post-Loop Ads in Reels können als Banner oder Sticker in Reels-Videos erscheinen oder als Video Ads zwischen den Reels ausgespielt werden.

Ob Produktinfo oder Tutorial: Experimentieren Sie einfach, was gut bei Ihrer Zielgruppe ankommt. Anzeigen in den Stories und im Reels-Tab ermöglichen es Usern, Produkte oder Leistungen auf unkomplizierte Weise zu entdecken und näher kennenzulernen. Durch die unverwechselbare Aufbereitung wecken die Anzeigen das Interesse an einer Marke und laden zum Teilen ein.

Neben den Standard-Anzeigenformaten aus einfachem Bild oder Video bietet Facebook solche, die mehrere Bilder und/oder Videos auf unterschiedliche Weise präsentieren:

Carousel Ads

Carousel Ads vereinen zwei bis zehn Bilder oder Videos in einem Werbeformat. Sie können für alle Facebook Werbeziele verwendet werden. Jede Bild- oder Videokarte lässt sich mit Titel, Teaser-Text, Bildunterschrift und Call-to-Action-Button sowie einer Linkbeschreibung und einem Link zu einer eigenen Landingpage versehen. Mit diesem Anzeigenformat können Sie verschiedene Ansichten oder die Besonderheiten eines Produktes vorstellen, mehrere Produkte einer Serie präsentieren, die Geschichte Ihrer Marke erzählen, Einblicke in Ihr Unternehmen gewähren oder Veranstaltungen, Tutorials und Blogbeiträge bewerben. Um die verschiedenen Karten zu betrachten, müssen die User sich durchswipen.

Spezifikationen:Grafik: Facebook Carousel Ad

Dateiformat: siehe Image Ads, Video Ads

Auflösung: mind. 1.080 x 1.080 Pixel

Seitenverhältnis: 1:1

Dateigröße: Bild: 30 MB; Video: 4 GB

Videolänge: bis zu 240 Minuten (empfohlen 15 Sekunden)

Landingpage-URL: erforderlich

Platzierung: Feed, Video Feeds, Marketplace, Suchergebnisse, Business Explore, rechte Spalte

Die Zeichenzahl für primären Text, Überschrift und Beschreibung variiert je nach Platzierung.

Collection Ads

Bei Collection Ads handelt es sich um ein mobiles Werbeformat. Es kann für alle Facebook Werbeziele außer App-Promotion eingesetzt werden. Die Anzeigen bieten Onlineshop-Betreibern die Möglichkeit, Ihre Produkte visuell ansprechend zu präsentieren und User zum spontanen Kauf anzuregen. Sie werden aus einem Produktdatenfeed erstellt und bestehen aus einem Hauptbild oder -video mit drei Produktbildern. Für jedes können Sie einen Produkttitel, eine Beschreibung und einen Call-to-Action-Button vergeben.

Grafik: Facebook CollectionSpezifikationen:

Dateiformat: siehe Image Ads, Video Ads

Auflösung: mind. 1.080 x 1.080 Pixel

Seitenverhältnis: 1:1

Dateigröße: Bild: 30 MB; Video: 4 GB

Primärer Text: 125 Zeichen

Überschrift: 40 Zeichen

Landingpage-URL: erforderlich

Platzierung: mobiler Feed, Video Feeds

Ein Klick auf die Anzeige führt zu einer Instant Experience, einer Landingpage im Vollbildformat, auf der die User Ihren Katalog durchstöbern können.

Facebook Werbeformate für besondere Absichten

Facebook bietet Werbetreibenden auch Anzeigenformate mit speziellen Funktionen, etwa um Leads zu generieren, Veranstaltungen zu bewerben, auf das lokale Ladengeschäft aufmerksam zu machen oder User zum App-Download anzuregen:

Lead Ads

Bei Lead Ads handelt es sich um ein Anzeigenformat mit integrierter Formularfunktion, worüber sich persönliche Daten von Usern abfragen lassen. Entsprechend sind sie über das Werbeziel Leads buchbar. Die Anzeigen vom Format Bild, Video oder Carousel mit Beschreibung und Call-to-Action-Button können im B2B eingesetzt werden und zu einem Newsletter-Abonnement, einem Whitepaper-Download, einer Webinar-Anmeldung oder ähnlichem einladen. Zudem eignet sich das Format auch für den Bereich Employer Branding und Recruiting. Durch einen Klick auf die Anzeige öffnet sich das verknüpfte Lead-Formular und wird automatisch mit Daten ausgefüllt, die im Facebook-Profil des Users hinterlegt sind.

Spezifikationen: siehe Image Ads, Video Ads, Carousel AdsGrafik: Facebook Lead Ad

Für das Lead-Formular stehen mehrere Fragen zur Verfügung, deren Antwortfelder automatisch ausgefüllt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, benutzerdefinierte Fragen zu erstellen. Außerdem muss das Formular einen Link zur Datenschutzerklärung Ihres Unternehmens enthalten.

Platzierung: Feed, Stories, Reels (für Video Ads), In-Stream-Video, Suchergebnisse

Beachten Sie, dass Facebook bei Anzeigen für Wohnraum, Jobangebote und Kredite zum Schutz vor Diskriminierung nur bestimmte persönliche Daten erhebt.

Event Ads

Mit Event Ads können Sie für eine Veranstaltung werben, die Sie vorher auf Facebook erstellt haben. Werbeziele sind Interaktionen (wenn es um Veranstaltungszusagen und -absagen geht) und Traffic oder Umsatz (wenn es um den Verkauf von Tickets geht). Das Format enthält neben dem Titel einen Link auf die Event-Seite und einen Call-to-Action-Button. Das Bild oder Video und die Beschreibung der Veranstaltung können von dort übernommen werden, sofern Sie selbst Gastgeber oder Mitorganisator der Veranstaltung sind. Optional können Sie allerdings auch ein anderes Bild bzw. Video und einen eigenen Text verwenden. Veranstaltungsort und -zeit sowie die Anzahl der bisherigen Anmeldungen werden ebenfalls angezeigt.

Spezifikationen: siehe Image Ads, Video AdsGrafik: Facebook Event Ad

Platzierung: Interaktionskampagnen: Feed; Traffic- und Umsatzkampagnen: Feed, Marketplace, Video-Feeds, rechte Spalte, Stories, In-Stream-Video, Suchergebnisse

Als Call-to-Action-Buttons stehen „Interessiert“ und „Tickets“ zur Verfügung. Über Event Ads können Sie somit Zu- und Absagen erhalten, Updates geben oder Tickets verkaufen.

Local Awareness Ads

Grafik: Facebook Local Awareness Ad
Local Awareness Ads dienen dem Standort-Targeting und lassen sich für die Ziele Bekanntheit und Traffic einsetzen. Über diese Anzeigen erreichen Sie diejenigen User aus der Zielgruppe, die sich in einem von Ihnen festgelegten Umkreis Ihres Ladengeschäfts befinden. Sie ermöglicht es Ihnen, mehr Fans zu gewinnen, mehr Laufkundschaft oder Anrufer zu Ihrem lokalen Geschäft zu navigieren oder mehr Besucher auf Ihre Website zu ziehen. Anzeigenbestandteile sind neben Bild, Video, Slideshow oder Carousel ein Link zu Ihrer Website sowie ein Titel mit Beschreibung und einen Call-to-Action-Button sowie eine Schaltfläche, über die man eine Wegskizze aufrufen kann (Route planen).

Spezifikationen: siehe Image Ads, Video Ads, Slideshow Ads, Carousel Ads

Platzierung: Feed, rechte Spalte

Als Call-to-Actions-Buttons stehen „Seite gefällt mir“, „Jetzt anrufen“, „Mehr dazu“ und „Nachricht senden“ zur Verfügung.

Beachten Sie! Local Awareness Ads werden nicht über den Meta Werbeanzeigenmanager, sondern direkt über die eigene Facebook-Seite gebucht.

Poll Ads

Grafik: Facebook Poll AdPoll Ads ist ein mobiles Videoanzeigenformat. Es ist mit einer Umfrage und optional mit einer URL verknüpft und dient den Zielen Bekanntheit, Traffic, App-Promotion und Umsatz. Mit diesem Anzeigenformat können Sie im mobilen Feed eine höhere Sichtbarkeit erreichen als mit normalen Video-Anzeigen. Sie haben die Möglichkeit, mit Usern in Kontakt zu treten und sie nach ihren Wünschen zu fragen oder sie um Feedback zu Ihren Produkten zu bitten.

Spezifikationen: siehe Video Ads

Platzierung: nur mobiler Feed

Indem Sie Ihre Zielgruppe über Poll Ads in die Verbesserung Ihrer Produkte und Leistungen einbeziehen, stärken Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit.

Mobile App Ads

Grafik: Facebook App AdMit diesem mobilen Anzeigenformat können Sie Ihre App bewerben. App Ads sollen User dazu motivieren, Ihre App zu installieren (App Install Ads), sie zu öffnen und auch konkrete Handlungen darin vorzunehmen, etwa einen In-App-Kauf zu tätigen oder ein neues Level im Spiel zu erreichen (App Engagement Ads). Sie können für die Werbeziele App-Promotion, aber auch für das Retargeting über die Ziele Interaktionen, Leads, Traffic und Umsatz genutzt werden. Die Anzeige selbst besteht aus Bild, Video, Slideshow oder Carousel mit Titel und Erklärung der App, App Event sowie Call-to-Action-Button und Deep-Link. Der Link führt direkt in Ihre App oder in den App-Store.

Spezifikationen: siehe Image Ads, Video Ads, Slideshow Ads, Carousel Ads

Platzierung: mobiler Feed, Stories, Reels, In-Stream-Video, Suchergebnisse

Bevor Sie die Anzeige schalten, müssen Sie Ihre App auf der Website Facebook for Developers registrieren und das iOS oder Android SDK (Software Development Kit) für die App einrichten.

Playable Ads

Playable Ads sind mobile Anzeigen, die für das Kampagnenziel App-Promotion verwendet werden. Sie bieten eine interaktive Vorschau von einer Spiele-App. Mit diesem Format können Sie Usern direkt in der Anzeige die Möglichkeit geben, Ihre App auszuprobieren, und sie so zum Download anregen. Die Ads bestehen aus einem Lead-in-Video (dem eigentlichen Werbevideo), einer in HTML5 erstellten Spieldemo und einem Call-to-Action-Button. Auch die Verknüpfung mit einer Landingpage ist möglich.

Spezifikationen:Grafik: Facebook Playable Ad

Lead-in-Video: siehe Video Ads

Playable HTML5-Assets: Dateigröße max. 2 MB, Hochformat, responsives Design

Platzierung: mobiler Feed, Stories

Tippt eine Person auf das Video, wird sie zu einer Vollbild-Playable weitergeleitet, mit der sie interagieren kann. Dann wird ein Call-to-Action-Button zum Installieren der App angezeigt.

Augmented Reality Ads

Augmented Reality Ads fördern die Ziele Bekanntheit, Leads, Traffic und Umsatz. In ihnen kommen Filter und Animationen zum Einsatz, sodass User mit der Anzeige interagieren können. Es handelt sich um ein mobiles Format mit komplexem Aufbau: ein Video oder Bild, eine Instant Experience, eine AR-Erfahrung mit Effekt, eine URL, ein Call-to-Action-Button, ein Text-Overlay und ein visuelles Overlay.

Grafik: Facebook Augmented Reality AdSpezifikationen: siehe Image Ads, Video Ads

Platzierung: mobiler Feed, Stories

Facebook empfiehlt, im Spark-AR-Partnernetzwerk mit einem AR-Producer zusammenarbeiten, um im Spark-AR-Hub Augmented-Reality-Effekte zu erstellen und hinzuzufügen. Diese Effekte sorgen für eine lange Interaktion mit der Anzeige und für eine emotionale Bindung zur Marke. Sie können eingesetzt werden, um User etwa testen zu lassen, welches Make-up ihnen steht oder welche Möbel in ihre Wohnung passen.

Liste der Kampagnenziele mit verfügbaren Werbeformaten

Hier die Facebook Kampagnenziele mit den jeweils verwendbaren Anzeigenformaten im Überblick:

Facebook Kampagnenziele mit verfügbaren Werbeformaten

Liste von Placements und empfohlenem Seitenverhältnis

Wie bereits erwähnt, werden die in den Anzeigen verwendeten Bild- und Video-Creatives je nach Platzierung mit einem bestimmten Seitenverhältnis ausgespielt:

  • Feed: 1:1
  • In-Stream-Video: 16:9
  • Video Feeds: 1:1
  • Marketplace: 1:1
  • Suchergebnisse: 1,91:1
  • Business Explore: 1:1
  • Rechte Spalte: 1,91:1
  • Reels: 9:16
  • Stories: 9:16

Die Anpassung nimmt Facebook automatisch vor. Sie sollten allerdings über die Vorschau prüfen, ob in der jeweiligen Darstellung alle wichtigen Informationen sichtbar sind. Lassen Sie sich hierbei von einer professionellen Social-Ads-Agentur unterstützen. Die zertifizierten Ads-Experten verfügen über langjährige Erfahrung und das notwendige Know-how, um Ihren Meta Ads zu maximalem Erfolg zu verhelfen.

Unser Fazit

Facebook bietet Ihnen eine Vielzahl an unterschiedlichen Anzeigenformaten, mit denen Sie Ihre Zielgruppe auf allen Endgeräten erreichen. Mit verschiedenen Kombinationen aus Bild, Video, Beschreibung und interaktiven Elementen oder besonderen Funktionen lassen sich Ihre Ads genau auf Ihre Marketingziele zuschneiden. Zusätzlich bietet die Plattform umfangreiche Targeting-Optionen. Da die Platzierung mit der Einhaltung von technischen Spezifikationen verbunden ist und die permanente Optimierung im Gebotsmanagement viel Zeit in Anspruch nimmt, empfiehlt es sich, das Kampagnen-Setup von Experten vornehmen zu lassen. Wir unterstützen Sie gern.

Autoren: Sylvia Böning, Marvin Lehmann

Veröffentlichung: 02.02.2023

Weitere spannende Fachbeiträge

Alle Vorteile von Facebook Ads entdecken

Erfahren Sie mehr

Grafik - Facebook Ads
Die wichtigsten Facts zu Meta Advantage+ Shopping-Kampagnen

Die wichtigsten Facts zu Meta Advantage+ Shopping-Kampagnen

Meta Advantage+ Shopping sollen eine bessere Performance und steigende Umsätze erzielen. Um den automatisierte Kampagnentyp effizient einsetzen zu können, gilt es die Besonderheiten, Vorteile und Einschränkungen zu kennen.

Effektives A/B-Testing bei Google-Ads-Kampagnen

Effektives A/B-Testing bei Google-Ads-Kampagnen

Mit der richtigen Strategie können über benutzerdefinierte A/B-Tests diejenigen Anzeigenbestandteile identifiziert werden, die für eine optimale Performance von Google Ads Such- und Displaykampagnen sowie Video- und Hotelkampagnen sorgen.

Passende Bewerber durch Recruiting mit Instagram Ads

Passende Bewerber durch Recruiting mit Instagram Ads

Instagram Ads bieten vielfältige Möglichkeiten, junge Menschen auf offene Stellen im Unternehmen aufmerksam zu machen. Mit den passenden Kampagneneinstellungen erreichen die Anzeigen die gewünschte Zielgruppe und verkürzen die Time-to-Hire.

Pinterest Ads Targeting-Optionen – ein Überblick

Pinterest Ads Targeting-Optionen – ein Überblick

Pinterest bietet zahlreiche Targeting-Optionen für Ihre Ads-Kampagnen. Ob Demografie, Interessen, Keywords oder Zielgruppenlisten: Mit der richtigen Kombination von Ein- und Ausschlüssen stärken Sie Ihr Branding und generieren Leads oder Verkäufe.

SEA 2024 – Die wichtigsten Trends

SEA 2024 – Die wichtigsten Trends

Unser SEA-Experte Gerhard verrät, welche Trends 2024 bei Google Ads und Microsoft Ads von Bedeutung sein werden. Ob Automatisierung, neue Funktionen oder Änderungen im Nutzerverhalten: Es bleibt weiterhin wichtig, die Neuerungen im Blick zu behalten.

Social Media Advertising – Die Trends für 2023

Social Media Advertising – Die Trends für 2023

Im Interview geben unsere Ads-Experten Einblick in die aktuellen Entwicklungen im Social Media Advertising und verraten, wie sich diese auf Facebook und Instagram, Pinterest und Co. auswirken. Ob Video Ads, Shopping Ads oder Lead Ads: 2023 wird ein spannendes Jahr für Social Ads.

Mit Conversion-Wert-Regeln zu effizienten Google-Ads-Kampagnen

Mit Conversion-Wert-Regeln zu effizienten Google-Ads-Kampagnen

Google Ads Conversion-Wert-Regeln erlauben es, den Wert von Conversions anhand bestimmter Signale zu messen und zu bewerten. Die Ergebnisse zeigen, welche Conversions relevant sind und wo Gebote entsprechend optimiert werden sollten.

Performance-Max-Kampagnen optimieren – mit Zielgruppensignalen

Performance-Max-Kampagnen optimieren – mit Zielgruppensignalen

Mit klaren Zielgruppensignalen in Performance-Max-Kampagnen können Werbetreibende ihre Anzeigen an relevante Nutzer ausspielen und die Kampagnenleistung deutlich verbessern.

Social Media Advertising – Die Trends für 2024

Social Media Advertising – Die Trends für 2024

Unser Social-Ads-Experte Marvin gibt Einblick in die aktuellen Entwicklungen im Social Media Advertising und verrät, wie sich diese auf die sozialen Netzwerke auswirken. Ob künstliche Intelligenz, Social Search oder Kurzvideos: 2024 wird ein spannendes Jahr für Social Ads.

Hier geht’s zu unseren Fachbeiträgen

Hier geht’s zu unseren Fachbeiträgen

Unsere Fachbeiträge rund um Themen des Search & Social Media Advertisings liefern spannende Fakten, anschauliche Übersichten und hilfreiche Tipps.